ABO
BDF zur Änderung des Bundeswaldgesetzes

Der Bund Deutscher Forstleute auf der KWF-Tagung

Vom 9. bis zum 12. Juni 2016 trifft sich die Forstwelt in Roding in der Oberpfalz auf der 17. KWF-Tagung. Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) ist mit einem Stand vertreten und dort Anlaufpunkt für Forstleute, Studierende, Auszubildende und alle Interessierte.

Die Tagung in Roding steht unter dem Motto „Wälder – Menschen – Märkte. Forstwirtschaft nutzt natürlich!„. Dabei verfolgt das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) wieder das Konzept, eine Großveranstaltung aus drei Teilen zu organisieren: der KWF-Expo (Forstmaschinen- und Neuheitenschau), der Fachexkursion und dem Fachkongress.
 

Am Stand B3-414 direkt auf dem Marktplatz Forst & Holz präsentiert die Vertretung der Forstleute in Deutschland das neue Waldprogramm „Wald für alle“ und bildet den Ausgangspunkt des BDF-Unternehmerparcours. Hier können sich v.a. Studierende bei Unternehmen zu Berufsperspektiven, Praktika und wichtigen Tipps für die Ausrichtung des Studiums informieren. Der BDF-Landesverband Bayern und die Vertreter der Bundesleitung wollen aber vor allem ins Gespräch kommen. Hierzu sind alle eingeladen, die eine Meinung zu Wald und Forstwirtschaft haben.

„Machen Sie einen Boxenstopp auf dem Rundgang über das EXPO-Gelände oder auf dem Weg zur Fachexkursion und besuchen Sie den gemeinsamen Mes-sestand des BDF-Landesverbands Bayern und des BDF-Bundesverbands auf dem Branchenauftritt der Forst- und Holzwirtschaft. Sie finden uns auf dem Marktplatz Forst & Holz in der Nähe des Haupteingangs zum EXPO-Gelände“, wirbt Ulrich Dohle, Bundesvorsitzender des BDF. „In diesem Jahr wollen wir unsere bewährte Aktion zum „Runden Tisch Forstliche Hochschulausbildung“ ergänzen und einen Branchenparcours für Studierende und Berufseinsteiger anbieten. Hierfür konnten wir bereits viele Unternehmen gewinnen, bei denen Studierende exklusive Informationen erhalten. Einige der Unternehmer suchen aktiv neue Mitarbeiter oder haben Praktikumsplätze zu vergeben“, so Dohle weiter.
Für die Studierenden gibt es am BDF-Stand auch die Broschüre „Forststudium und dann?“ mit einem Überblick der forstlichen Laufbahnausbildungen in den Bundesländern. Weiterhin ist der BDF auf den Fachforen des KWF präsent und vertritt die berufspolitischen Interessen seiner Mitglieder.
Der BDF ist jedoch auch explizit Anlaufpunkt für seine Mitglieder und die, die es noch werden wollen. In Zeiten von Kartellverfahren, großen Strukturänderungen, Personalengpässen, aber auch brisanten Diskussionen der Forst- und Naturschutzpolitik ist der BDF als starke Forstgewerkschaft und Berufsverband unverzichtbar!
 

Zum Thema: forstpraxis.de-Meldung

 
BDF

Auch interessant

von