Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Dendromasse – Trends und Interdependenzen

Quelle: Forstarchiv 78: 3, 59-64 (2007)
Autor(en): Schulte A

Kurzfassung: Dendromasse, als holzartige Biomasse definiert, die stofflich und energetisch verwandt werden kann, sich aber aufgrund von Qua-litätsmängeln derzeit nicht für die traditionellen, höherwertigen Verwendungen von Holz (Möbel, Hausbau etc.) eignet, wird nicht ohne Grund alsZukunftsrohstoff mit weltweit steigender Bedeutung bezeichnet. Verbraucher von Dendromasse sind vor allem die global auf hohem Niveau starkwachsende Holzwerkstoff- und Papierindustrie sowie die chemische Industrie und die Produzenten von Bioenergie.Der Prozess schnell wachsender globaler Interdependenzen hat auch die Produzenten und Abnehmer von Dendromasse erfasst. Der Artikel, alsEinleitung des Gast-Editors zum Themenheft des Forstarchivs geschrieben, geht der Frage nach, welche für die Forst- und Holzwirtschaft in Deutsch-land bzw. der Europäischen Union bedeutsamen Trends bezüglich des Zukunftsrohstoffs Dendromasse erkennbar sind, und versucht auf dieser Ba-sis einen Ausblick auf die kommenden Jahrzehnte.


Dendromass: raw material of the future – trends and interdependencies

Abstract: Dendromass is defined as ligneous biomass that can be used as raw material and energy source, but without the quality required for tradi-tional high-level uses of wood such as furniture and construction at the current time. There are good reasons for describing dendromass as the rawmaterial of the future with increasing importance worldwide; its users are mainly found in the booming global markets for wood panels and the pa-per industry as well as companies operating in bioenergy production and the chemical industry.The rapid process of expansion in global interdependencies has also drawn in dendromass manufacturers and their customers. Written as an in-troduction to the special edition of Forstarchiv by the guest editor, this article addresses the impact of dendromass on the forestry and timber indus-tries in Germany and the European Union, identifying major trends and aiming towards an extrapolation of these trends into coming decades

© DLV München

 

Auch interessant

von