ABO

Das aktuelle Heft. Forst&Technik.

Die aktuelle Ausgabe der Forst & Technik mit folgenden Themen:

  • Forstmesse Luzern: Weltpremiere der Husqvarna 572XP
  • Holztransport: Erster Cranab in Deutschland
  • Arbeitssicherheit: Prinzip Stop forder Stand der Technik

Am Pranger

Es ist immer erstaunlich, welchen Erfindungsreichtum die im Wald tätigen Menschen entwickeln. Kaum denkt man, jetzt ist das Instrumentarium für die Holz­ernte aber komplett, mehr braucht man nicht, taucht schon wieder etwas Neues auf. In dieser Ausgabe stellen wir eine kleine Rückemaschine vor, die Peter Kerscher aus ­Roding-Wetterfeld entwickelt hat (S. 14 – 17). Kerscher ist nur ein kleiner Waldbesitzer, aber irgendetwas hat ihm keine Ruhe gelassen, bis sein Rücke-Fuchs einsatzbereit war. Genau genommen ging es ihm bei dem Irgendetwas darum, sich die Arbeit zu erleichtern. Er will mit der Maschine aber auch seinen Wald möglichst pfleglich bewirtschaften – so wie das auch die weit überwiegende Anzahl der Waldbesitzer in Mitteleuropa will.
Das darf man wahrscheinlich auch den polnischen Staatsforsten unterstellen, die wegen ihrer Holzeinschläge im Bialowieza-Urwald gerade am Pranger stehen (S. 10). Was sie als eine unvermeidliche Bekämpfung des Borkenkäfers begründen, ist für die Umweltschützer Profitgier und Zerstörung eines der letzten Urwaldgebiete Europas. Schützenhilfe haben sie jetzt von der EU-Kommission erhalten, die den Einschlag ebenfalls verhindern will, weil der Urwald auch ein Unesco-Weltnaturerbe ist. Es ist schwierig zu beurteilen, welche Seite die besseren Argumente hat. Vieles deutet aber einfach auf den alten, ideologisch gefärbten Konflikt zwischen Umweltschutz und Forstwirtschaft hin. Während die Einen Natur Natur sein lassen wollen und auf die Selbstheilungskräfte der Natur verweisen, sind die Anderen davon überzeugt, dass man dem Wald bei einer Schädlingsvermehrung helfen muss. Selbst die Wissenschaft ist in dieser Frage offenbar uneins: Wie Die Welt gemeldet hat, haben sich 46 polnische Professoren für die Borkenkäferbekämpfung ausgesprochen, 155 andere Wissenschaftler sind jedoch dagegen. Vielleicht ist die internationale Kritik an Polen in dieser Frage einfach deshalb so groß, weil sich die Regierung weigert einer Anordnung des Europäischen Gerichtshofes zum Stopp der Einschläge Folge zu leisten. Das passt bestens in das Bild eines Landes, das den EU-Werten den Rücken zukehrt und gegen eine unabhänge Presse und Justiz vorgeht. Aber hat das etwas mit dem Bialowieza-Wald zu tun?
In Deutschland ist die Bekämpfung des Borkenkäfers Gott sei Dank kein Thema. Im Wirtschaftswald läuft das gerade vor allem in Süddeutschland oder in Österreich ohne Proteste ab. Bei der Ausweisung von Schutzgebieten im Wald stehen sich Holzwirtschaft und Naturschutz aber ähnlich unversöhnlich gegenüber.

Oliver Gabriel

Artikel aus der Forst & Technik Redaktion

Der alte und neue Vorstand des Forstunternehmerverbandes Brandenburg (v. l.): Torsten Voltz (2. Stellvertreter), Sylvia Settekorn (Vorsitzende) und Uwe Donner (1. Stellvertreter)
Foto: O. Gabriel

Am 27. September fand auf den KWF-Thementagen in Paaren im Glien die Mitgliederversammlung des Forstunternehmerverbandes Brandenburg statt. Sie bot Vorträge zu den Themen Sicherheitsschnitt bei der Motorsägenarbeit und zum Bodenschutz ...
 
Foto: D. Haupt

Die Eugen Buck GmbH auf der Schwäbischen Alb ist als Forstunternehmen ein Fullliner mit eigenem Fuhrpark für Holztransporte. Daneben ist sie eine der wenigen Firmen, die sich auf die Urea-Stockbehandlung ...
 
Foto: CLW

Die Firma Clausthaler Laser- und Werkstofftechnik (CLW) steigert mit dem Verfahren des Laserauftragschweißens die Standzeiten und die Bruchfestigkeit von Forstwerkzeugen. Ein Dickichtmesser für Freischneider und eine Graderleiste für den Wegebau ...
 
Foto: W. Hoppe

Forstunternehmer Marius Köllinger aus Bad Driburg-Dringenberg hat im Juli eine neue 8×8-Kombimaschine von Kotschenreuther übernommen. Die Maschine erfüllt alle seine Erwartungen, denn er kann den K 175-R mit dem angetriebenen ...
 
Foto: J. Eber

Seine mechanischen Fällkeile TR30 und TR24 sind bereits vielfach erprobt, jetzt hat Stefan Reichenbach von Forstreich Maschinenbau aus Freiburg seine jüngste Entwicklung auf den Markt gebracht: der TR30-AQ setzt auf ...
 
Foto: O. Gabriel

Am 13. Oktober feierte die AfL Sachsen-Anhalt in Magdeburg ihr 25-jähriges Jubiläum – unter anderem mit einer Schiffsfahrt auf der Elbe. 1992 gegründet, ist der Fostunternehmerverband heute ein unverzichtbarer Partner ...
 
Foto: Sennebogen

Am 19. Mai 1952, also vor 65 Jahren, gründete Erich Sennebogen im Alter von 21 Jahren sein Unternehmen. Um die Arbeitsabläufe in der Landwirtschaft zu erleichtern, baute er einen per ...
 
Foto: M. Kubatta-Große

Die Käfersaison 2017 ist vorbei. Ruhe herrscht unter der Rinde der Fichten, die es in Bayern dieses Jahr schwer gebeutelt hat. In eines der schwersten Käferjahre der letzten Jahrzehnte platzte ...
 
Foto: O. Gabriel

Marketingchef sie Am 23. September kamen knapp 800 Kunden und Freunde der Firma Komatsu Forest zur ersten Hausmesse seit neun Jahren. Auf dem Firmengelände an der Autobahn A81 und im ...
 
Foto: A. Friedrich

Es kommt selten vor, dass sich jemand in seiner Freizeit an den Computer setzt und mal eben so einen Harvesterkopf konstruiert, weil er glaubt, es gäbe nichts Passendes auf dem ...
 
von