ABO

Das aktuelle Heft. Deutscher Waldbesitzer.

Die aktuelle Ausgabe vom Deutschen Waldbesitzer mit folgenden Themen:

  • Flora Fauna Habitat – Rechtsschutz

  • Waldnutzen – Waldmedizin und Heilwald

  • DEUTSCHER Waldpreis 2018 – Waldbesitzer des Jahres

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Liebe Leserinnen, liebe Leser,


die INTERFORST 2018 ist am 22. Juli zu Ende gegangen. Im Bierzelt trafen sich am Mittwoch mehr als 1.200 bayerische Waldbesitzer zum 100-jährigen Jubiläum und zur Unterzeichnung des Waldpakts mit der bayerischen Regierung (siehe Seite 4). Auf der Messe gab es aber auch, neben zahlreichen anderen Veranstaltungen, den DEUTSCHEN Waldpreis, der erstmalig vom Deutschen Landwirtschaftsverlag vergeben wurde. Geehrt wurden Waldbesitzer, Förster und Forstunternehmer, die sich in besonderer Weise hervorgetan haben. Die Bewerbungsunterlagen zu sichten war eine große Freude. Auf der einen Seite haben wir einen enormen, positiven Tatendrang in der Branche gesehen. Auf der anderen Seite bleiben die Initiativen immer im Takt mit der Natur und verlieren die Bodenhaftung nicht. Die Waldbesitzer z. B. haben uns mit einer Vielzahl neuer Geschäftsideen beeindruckt. Allein in dieser Kategorie gab es über 350 Seiten Bewerbungsunterlagen zu sichten und zu bewerten.

Aber es gibt auch nicht so erfreuliche Nachrichten: Die Trockenheit macht auch den Wäldern enorm zu schaffen. Ein großer Teil der im Frühjahr gepflanzten Bäumen ist wohl vertrocknet. Hoffen wir, dass es nicht noch zu größeren Waldbränden wie in Schweden oder Griechenland kommt. Die Wärme und die geschwächten Bäume machen es den Borkenkäfern leicht, sich weiter zu vermehren. Es gilt also, seine Flächen intensiv zu beobachten und möglichst rasch zu handeln.

Auch wie es in Niedersachsen mit den Schutzgebietsausweisungen weitergeht, gilt es, zu verfolgen. Welche Rechtsmittel noch gegen die Ausweisung von Landschafts- bzw. Naturschutzgebieten als Folge der FFH-Richtlinie zur Verfügung stehen, erläutert Rechtsanwalt Prof. Dr. Holger Schwemer aus Hamburg ab Seite 12.

Ihr Rainer Soppa

Artikel aus der Deutscher Waldbesitzer Redaktion

Foto: Rainer Soppa

Die wirtschaftliche Lage in Deutschland ist weiterhin gut. Die Holzindustrie produziert auf hohem Niveau. Wie reagieren die Rundholzmärkte?   Der ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juni etwas gesunken. Die Manager schätzen zwar ...
 
Foto: Philine Feil

Aus diversen Studien und Erfahrungsberichten wissen wir: „Wald wird nicht verkauft, sondern vererbt“. Was kennzeichnet die „neue“ Generation? Teilergebnisse einer Thünen-Befragung deuten Trends in der „Kopf-stärksten“ Eigentumsgrößenklasse an.   In ...
 
Mark von Busse.
Foto: DFV/M. Kühling

Mark-Stanislaus von Busse vollendet am 24. März 2018 sein 70. Lebensjahr. Mit seiner Frau wohnt er in Groß Schneen bei Göttingen und erfreut sich als sehr aktiver Pensionär bester Gesundheit! ...
 
FVS: Als bedienerfreundlich und intuitiv erlernbar beschreiben die Mitarbeiter der Geschäftsstelle die Software von SAVCOR. Die Optik und die Bedienung sind an die bekannten Office-Anwendungen angelehnt.
Foto: Rainer Soppa

Mit fast 60 Forstbetriebsgemeinschaften sowie kommunalen und privaten Forstbetrieben zählt die FVS zu den größten ihrer Art in Deutschland.
 
Fotos: Jochen Reinstorf

Damit sich junge Forstpflanzen unbeschadet entwickeln können, wäre ein angepasster Wildbestand die einfachste Lösung. Das ist leider nicht überall gegeben, sodass oft keine andere Wahl bleibt, die Pflanzen mit einem ...
 
Foto: Jochen Reinstorf

Insgesamt sind die aktuelle Lage und die Aussichten für die Holzindustrie und damit für die Rundholzmärkte weiterhin sehr gut.
 
Foto: H. Höllerl

Hohe Niederschläge erschweren die Holzernte in vielen Regionen Deutschlands. Die Konjunktur nimmt weiter an Fahrt auf. Treten trotz Borkenkäfer- und Windwurfholz Versorgungsengpässe auf? Die anhaltend guten Rahmenbedingungen für die deutsche ...
 
Foto: DHG

„Waldbau in Zeiten des Klimawandels, ökologische und ökonomische Herausforderungen und Rohstoffverknappung“, so das Motto des Briloner Waldsymposiums, welches im Rahmen der DLG-Waldtage am 15. und 16. September stattfand. Ein Aspekt ...
 
Foto: Rainer Soppa

Die Fichtenstammholznachfrage war im ersten Halbjahr 2017 so hoch wie seit Jahren nicht mehr. Die Holzpreise sind auf breiter Front gestiegen. Bereiten die Zwangs-nutzungen durch Sommerstürme und Borkenkäfer dem Aufwärtstrend ...
 

Dass die sauerländische Stadt Brilon ihre Besucher mit dem Slogan „Stadt des Waldes“ begrüßt hat einen besonderen Grund. Brilon ist mit 7.700 ha die waldreichste Kommune im Bundesgebiet.   Am ...
 
von