ABO

Das aktuelle Heft. Deutscher Waldbesitzer

Die aktuelle Ausgabe vom Deutschen Waldbesitzer mit folgenden Themen:

  • Holzmarkt

  • Klimawandel

  • Stadtwald

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

2019 war ein sehr hartes Jahr für uns. Die Dürre und der Schädlingsbefall bei nahezu allen Baumarten haben die Katastrophe im Wald, die im Sommer 2018 ihren Anfang genommen hat, verstärkt. Die Holzpreise sind für eine Reihe von Baumarten ins Bodenlose gefallen. Nicht nur für den Wald, auch für viele von uns Waldbesitzenden hat die Dürre zu einer existenziellen Krise geführt.
Wo Gefahr ist, wächst das Rettende auch, schrieb Friedrich Hölderlin vor etwa 200 Jahren: Wir hatten Glück, dass im Sommer eine Vielzahl von Medien über diese Krise und über unsere Situation berichtet haben. Zudem hat Bundesministerin Julia Klöckner uns finanzielle Mittel in Höhe von 547 Mio. € zugesichert. Über die Kofinanzierung durch die Bundesländer steht jetzt eine Summe von rund 800 Mio. € zur Verfügung.
Darüber hinaus hat uns das Ministerium zahlreiche Maßnahmen zugesagt und damit viele Forderungen aufgenommen, die von der AGDW und den Landesverbänden eingebracht wurden. Dieses Ergebnis ist ein großer Erfolg! Der Waldgipfel hat deutlich gemacht, dass sich eine beharrliche Lobbyarbeit und ein gutes Zusammenspiel von AGDW und Landesverbänden auszahlt.
Ein Meilenstein ist erreicht. Jetzt müssen wir die nächsten Hürden nehmen. Dazu zählen die Verteilung der Gelder, eine CO2-Abgabe, die Honorierung unserer Ökosystemleistungen, eine Holzbau-Initiative und das Thema Förderung. Und wir müssen das Thema Waldumbau und die Suche nach geeigneten Baumarten noch einmal stärker in den Fokus nehmen. Daher lassen Sie uns zusammenhalten und weiter gemeinsam und beharrlich an diesen Herausforderungen arbeiten!
Ihr Hans-Georg von der Marwitz
Präsident der AGDW – Die Waldeigentümer

Hans-Georg von der Marwitz, Präsident der AGDW – Die Waldeigentümer

Artikel aus der Deutscher Waldbesitzer Redaktion

Foto: Rainer Soppa

Am 22. Oktober veranstaltete die Timbler GmbH ihren ersten Thementag in Weißenfels/Sachsen-Anhalt. Vorgestellt wurden neben den eigenen Aktivitäten der Holzvermarktung auch andere, neue Entwicklungen im Bereich der Forstwirtschaft. Moderne Holzvermarktung ...
 
Foto: picture alliance/dpa

Am 25. September versammelten sich auf Einladung von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner in Berlin fast 200 Vertreter von über 170 Verbänden und Interessengruppen zum Nationalen Waldgipfel. Unmittelbar vor dem Waldgipfel forderte ...
 
Foto: IKEA Deutschland/André Grohe

Der schwedische Möbelkonzern ändert seine Strategie: Bis zum Jahr 2020 soll das Holz für IKEA-Möbel nur noch aus FSC-zertifizierten Wäldern stammen.
 
Foto: Heinrich Höllerl

Die aktuelle Geschäftslage der Laubholzsägewerke wird von diesen als unverändert gut bis befriedigend eingeschätzt. Im ersten Halbjahr 2018 wurde weniger Laubschnittholz exportiert, als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Beim stark exportlastigen Buchenschnittholzmarkt ...
 
Foto: Heinrich Höllerl

Die Sturmholzmenge durch den Sturm Friederike wird mittlerweile auf 18 Mio. Fm geschätzt und damit deutlich höher, als viele Forstbetriebe erwartet hatten. Die letzten offiziellen Zahlen lagen noch bei etwa ...
 
Foto: Sepp Keller

Zwangsanfälle durch Sturm, Trockenheit und Borkenkäfer belasten die Rundholzmärkte, beim Nadelholz durch ein großes Angebot und beim Laubholz durch einen gebremsten Start in die Saison. Gibt es Licht am Ende ...
 
Im Wald sind zahlreiche Jungpflanzen durch die anhaltende Hitze und Trockenheit 2018 abestorben.
Foto: S. Loboda

Um den Planungsspielraum für die kommende Frühjahrspflanzung zu erweitern, ist die Antragsfrist zur Förderung von Kulturmaßnahmen auf den 15. Februar 2019 verlängert worden. Es sind auch Zuwendungen für Nachbesserungen bei ...
 
Foto: Rainer Soppa

Die wirtschaftliche Lage in Deutschland ist weiterhin gut. Die Holzindustrie produziert auf hohem Niveau. Wie reagieren die Rundholzmärkte?   Der ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juni etwas gesunken. Die Manager schätzen zwar ...
 
Foto: Philine Feil

Aus diversen Studien und Erfahrungsberichten wissen wir: „Wald wird nicht verkauft, sondern vererbt“. Was kennzeichnet die „neue“ Generation? Teilergebnisse einer Thünen-Befragung deuten Trends in der „Kopf-stärksten“ Eigentumsgrößenklasse an.   In ...
 
Mark von Busse.
Foto: DFV/M. Kühling

Mark-Stanislaus von Busse vollendet am 24. März 2018 sein 70. Lebensjahr. Mit seiner Frau wohnt er in Groß Schneen bei Göttingen und erfreut sich als sehr aktiver Pensionär bester Gesundheit! ...
 
von