ABO

Das aktuelle Heft. AFZ-DerWald

Die AFZ-DerWald Nr. 8/2018 jetzt mit folgenden Themen:

  • Die Deutschen Baumpflegetage 2018,
  • (Schad-)Insekten an Edelkastanie,
  • Arbeitsunfall und spezielles Notfallmanagement in der SKT.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

das Eschentriebsterben ist zu einem ernsten Problem für viele Forstbetriebe in Deutschland geworden. Der Verlauf der Krankheit wurde nicht zuletzt deshalb unlängst auf Versuchsflächen der FVA Baden-Württemberg untersucht. Das Ergebnis: der Anteil nicht oder nur gering geschädigter Eschen-Z-Bäume ist innerhalb von sechs Jahren von 58 % auf 17 % zurückgegangen. Ohne Blattverlust und ohne Stockinfektion konnten nur ca. 4 % klassifiziert werden. Bei der Behandlung von Eschenbeständen aller Altersklassen raten die Experten der FVA daher, vitale und ungeschädigte Bäume falls irgend möglich zu erhalten, da sie potenziell über eine gewisse Resistenz oder Toleranz verfügen. Über diese und weitere Ergebnisse des Durchforstungsversuchs an Eschen-Z-Bäumen informiert der Beitrag gleich zu Beginn dieser AFZ-derWald auf S. 10.

Deutlich günstiger stellt sich die Situation für die Edelkastanie dar, dem Baum des Jahres 2018: Sie wird in den letzten Jahren im Zuge eines klimatoleranten Waldumbaus sogar als alternative Baumart angesehen. Doch trotz ihrer günstigen standörtlichen Voraussetzungen wird immer auch auf mögliche Risiken durch Schaderreger zu schauen sein. Der Beitrag aus dem Hause LWF auf S. 14 stellt einige typische, auffällige und auch schädliche Insekten an der Edelkastanie vor.

In der Heftmitte finden Sie wieder das Messe-Info zu den Deutschen Baumpflegetagen. Diese inzwischen größte Baumpflegeveranstaltung Europas findet vom 24. bis zum 26. April 2018 in Augsburg statt. Auch AFZ-DerWald ist dort vertreten, wir freuen uns auf Ihren Besuch und gute Gespräche an unserem Stand B 05.

Ihr

Martin Steinfath, Chefredakteur AFZ-DerWald

Artikel aus der AFZ-DerWald Redaktion

Insekten an Edelkasstanie: Esskastanienbohrer
Foto: Mößnang

Die Edelkastanie wird im Zuge eines klimatoleranten Waldumbaus als alternative Baumart angesehen. Welche Rolle spielen Insekten an unserem aktuellen Baum des Jahres?
 
Das Pestruper Gräberfeld im Forstamt Ahlhorn ist ein beliebtes Ausflugsziel, nicht nur im Rahmen von Führungen.
Foto: R. Städing, NLF

Im niedersächsischen Forstamt Ahlhorn verbirgt sich mit dem Pestruper Gräberfeld eines der größten noch erhaltenen Gräberfelder aus der Bronze- und Eisenzeit.
 
Schalenwild-Monitoring: Verbissaufnahme vor Ort
Foto: con terra GmbH

Wald und Holz NRW hat für sein Schalenwild-Monitoring zur Erstellung der notwendigen forstlichen Stellungnahmen kartengestützte Apps entwickelt.
 
"Waldpädagogischer Kalender": Die Gewinnerinnen vor ihrem Kalender (v. l.): Argjira Ukaj und Katja Lernbecher. Die Zielgruppe für die Kalender sind Dritt- und Viertklässler.
Foto: A. Hintz

Am 21. Februar wurden von ForstBW die Siegerinnen eines landesweiten Wettbewerbs gekürt. Ein „Waldpädagogischer Kalender“ war zu gestalten.
 
23 Teilnehmerinnen der Wahlers-Frauentour nach Finnland vor der Verladstelle, von wo aus Ponsse Forwarder und Harvester mit dem Zug abtransportiert werden.
Foto: Wahlers-Dreeke

Die Wahlers-Frauentour 2017 zu Ponsse ins finnische Vieremä stand ganz im Zeichen des hundertjährigen Jubiläums, das die Finnen am 6. Dezember 2017 feierten. Was geboten wurde:
 
Scan für das Herbarium: Nach dem Scannen des getrockneten Pflanzenmaterials wird deutlich, dass die Farben durch den Trocknungsprozess nicht verfälscht werden.
Foto: K. Beyer

Die Anlage eines Herbariums im Rahmen der Ausbildung ist für angehende Förster, Biologen u. ä. oft Pflicht. Aber was ist zu tun, wenn die Zeit einmal knapp wird?
 
Renaturierung der Hochmoore: Langsam verlandender, eingestauter Torfstich
Foto: J. Belz

Die Renaturierung der Hochmoore im Staatswald ist seit langem gemeinsames Anliegen der Bayerischen Staatsforsten (BaySF) und der Forstverwaltung und soll zielstrebig vorangetrieben werden. Ein Beitrag aus der aktuellen AFZ-DerWald.
 
Abb. 4: Revier Hausen, Perlgras-Douglasienforst, 35 Pflanzenarten auf 400 m² Bestandesfläche, ersetzt den natürlichen Perlgras-Buchenwald (s. Abb. 5).
Foto: G. Hofmann

An Beispielen aus dem Fürst Oettingen-Spielberg’schen Waldbesitz wird unterschiedlichen Annahmen zur Pflanzenarten- und Strukturvielfalt in Wirtschaftswäldern nachgegangen.
 
129 Teilnehmer aus 17 Ländern trafen sich vom 3. bis 6. Oktober in Milovy zum 12. Europäischen Waldpädagogik-Kongress.
Foto: Forest Management Institute, Czech Republic

129 Teilnehmer aus 17 Ländern: Vom 3. bis 6. Oktober 2017 fand in Milovy (Tschechische Republik) der 12. Europäische Waldpädagogik-Kongress statt.
 
Teilnehmer am Jahrestreffen 2017 des Verbandes Deutscher Forstbaumschulen im Hotel Mercure in Erfurt
Foto: S. Loboda

Das Jahresmitgliedertreffen 2017 des Verbandes Deutscher Forstbaumschulen (VDF) fand vom 21. bis 23. September in Erfurt statt.
 
von