ABO

Das aktuelle Heft. AFZ-DerWald

Die AFZ-DerWald Nr. 18/2018 jetzt mit folgenden Themen:

  • INTERFORST 2018 – Nachberichte zum Forstevent des Jahres
  • IT-Lösung für den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln per Hubschrauber
  • Was sie über den neuen Deutschen FSC-Standard 3-0 wissen sollten

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

„der Wald wird digital“, hieß es auf der INTERFORST 2018 in München. In der Industrie ist es schon lange Thema, nun gewinnen auch in der Forstwirtschaft digitale Lösungen an Relevanz. Die Waldpflege und -bewirtschaftung wird immer komplexer, was sich besonders in der Datenerfassung widerspiegelt. Nicht ohne Grund hat die Leitmesse für Forstwirtschaft und Forsttechnik hier einen Fokus gesetzt und die Digitalisierung im Forst ausgiebig beleuchtet. Umgeben von der realen Welt der Prozesskette Holz befand sich in der Mitte der Sonderschaufläche in der Halle B6 die digitale Transformation im virtuellen Wald der Forstwirtschaft 4.0. Gestaltet wurde dieser Teil im Wesentlichen von der RWTH Aachen, der TU München sowie dem KWF. An einer der vielen Stationen konnten die Besucher mithilfe der HoloLens – einer Brille samt Headset für die erweiterte Realität – an einem liegenden Stamm in die Rolle eines Waldarbeiters schlüpfen und durch die Brille verschieden bewertete Sortierungsvorschläge sehen. Die unterschiedlichen Sortimente und Preise wurden in der sogenannten Mixed Reality direkt am Stamm angezeigt. Es ist faszinierend zu erleben, wie hier modernste Technologie mit einem der ältesten Werkstoffe der Menschheit verknüpft wird. Weil uns diese Innovation im Redaktionsteam so beeindruckt hat, haben wir die HoloLens als Titelbild für diese AFZ-DerWald mit ihren Nachberichten zur INTERFORST 2018 gewählt.

Viel Freude beim Lesen und reichen Erkenntnisgewinn wünscht

Ihr

Martin Steinfath, Chefredakteur AFZ-DerWald

Artikel aus der AFZ-DerWald Redaktion

Orientierung an der natürlichen Waldgesellschaft
Foto: E. Seizinger

Seit dem 1. Juni ist der neue Deutsche FSC-Standard 3-0 Grundlage für alle neu zu zertifizierenden Forstbetriebe in Deutschland. Im Folgenden werden die wesentlichen Neuerungen und der Prozess vorgestellt.
 
Der Forstminister von Baden-Württemberg, Peter Hauk, bei der Übergabe der Waldboxen an die ForstBW-Betriebstelle.
Foto: B. Reichle

"Erleben, wie Wald tickt!" - Seit Mai 2017 steht den ForstBW-Betriebsteilen je ein Waldpädagogik-Anhänger „Die Waldbox“ zur Verfügung.
 
Die Veranstaltung fand auf dem und um das Gelände der FVA in Freiburg statt.
Foto: J. Fischer

Am 2. Juli 2018 trafen sich 20 Forstleute aus Baden-Württemberg zu einem regionalen Netzwerktreffen des Jungen Netzwerks Forst (JNF).
 
Die Festveranstaltung fand im historischen Hörsaal des Kaiserin-Friedrich-Hauses statt.
Foto: S. Loboda

Die diesjährige 68. Jahrestagung des Deutschen Forstwirtschaftsrates (DFWR) vom 24. bis 26. Juni in Berlin stellte den Privatwald in den Mittelpunkt.
 
Waldflächenverluste durch Waldumwandlung sollen durch Kompensationen aufgefangen werden.
Foto: J. Fischer

Das OVG Berlin-Brandenburg hatte über Rechtsschutzmöglichkeiten gegen und die Bemessung von Kompensationsauflagen nach dem Berliner Waldgesetz zu entscheiden.
 
Schritt 1: Demontieren der Anwerfvorrichtung mit dem Anwerfseil
Foto: WBS Kelheim

Wenn bei der Arbeit mit der Motorsäge das Anwerfseil beschädigt wird oder gar reißt, muss es umgehend ausgetauscht werden. Eine Reparaturanleitung in fünf Schritten:
 
Abb. 1: Verlichtete Krone einer erkrankten Rosskastanie in München
Foto: LWF

Eine neue Erkrankung an Rosskastanie wird vom Bakterium Pseudomonas syringae pv. (Pathovar) aesculi (Pae) ausgelöst, das 2007 erstmals in Deutschland nachgewiesen wurde.
 
Dr. Alwin Janßen vom Bayerischen Amt für forstliche Saat- und Pflanzenzucht Teisendorf erklärte das stichprobenartige Prüfverfahren. Links im Bild: Der damalige Forstminister Helmut Brunner.
Foto: M. Steinfath

Am 15. März 2018 fand das Jubiläum „15 Jahre ZüF–Zertifizierung für überprüfbare forstliche Herkunft“ im Wald der Freiherr von Gravenreuth'schen Forstverwaltung in Affing statt.
 
Digitalisierung in der Forstwirtschaft - Digitaler Zwilling
Foto: INTEND Geoinformatik GmbH

Die Digitalisierung hält auch in der Forstwirtschaft immer mehr Einzug. Doch welche Rolle spielen digitale Technologien im forstlichen Tagesgeschäft?
 
Abb. 1: Entnahme eines Bohrkerns auf der Fichten-Versuchsfläche
Foto: H. Liesebach

In einer über 50-jährigen Fichten-Versuchsfläche wird nach Fichten gesucht, die unterschiedlich auf Trockenheit reagieren.
 
von