ABO

Das aktuelle Heft. AFZ-DerWald

Die AFZ-DerWald Nr. 1/2020 jetzt mit folgenden Themen:

  • Waldwirtschaft: 17. Bundeskongress Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse
  • IUFRO: 25. IUFRO-Weltkongress in Brasilien
  • Waldschutz: Waldbrandschutz durch Waldbau

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

alles Gute und vor allem Gesundheit und viel Freude im Neuen Jahr sowie Energie für die bevorstehenden Aufgaben. Welche Termine sind aus forstlicher Sicht wichtig in 2020? Nun, allen voran natürlich die 18. KWF-Tagung in Hessen, die vom 1. bis 4. Juli in Schwarzenborn stattfinden wird. Das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e. V. (KWF) meldete unlängst eine hohe Aussteller- und Flächennachfrage. Wir dürfen gespannt sein, wie sich Europas größter Forstevent präsentieren wird und welche Lösungen aus der Branche für die Branche gegeben werden. Desweiteren findet die 70. Jahrestagung des Deutschen Forstwirtschaftsrats (DFWR) in Münster vom 14. bis 16. Juni statt. Hier wird die derzeitige Situation in der Deutschen Forstwirtschaft auf der Tagesordnung stehen. Die politschen Antworten auf die Frage, wie sich die desolate Lage des Waldbesitzes verbessern lässt, werden indes jetzt eingefordert. Wie diese Statements ausfallen, das können Sie gleich auf S. 12 im Nachbericht zum 17. Bundeskongress (BuKo) für Führungskräfte Forstwirtschaftlicher Zusammenschlüsse nachlesen. Doch damit nicht genug: Wir wollten noch mehr Antworten und am besten von der Person, die letzten Endes die politische Verantwortung für den Deutschen Wald trägt: Bundesforstministerin Julia Klöckner. In unserem Interview nimmt die Ministerin Stellung zur aktuellen Situation, informiert über die Maßnahmen, die der Bund auf den Weg gebracht hat und gibt einen Ausblick, in welcher Form sich die Themen Wald und Klimaschutz sowie Anpassung der Wälder an den Klimawandel langfristig verankern lassen. Nicht zuletzt möchte ich Sie auf den DEUTSCHEN Waldpreis 2020 aufmerksam machen. Auch in diesem Jahr suchen wir wieder den Förster des Jahres. Ich freue mich auf Ihre Bewerbung. Die feierliche Preisverleihung wird auf der KWF-Tagung stattfinden; auch ein Grund, diese zu besuchen.

Ihr

Martin Steinfath, Chefredakteur AFZ-DerWald

Artikel aus der AFZ-DerWald Redaktion

Peter Martensen, IG BAU (links), Ministerpräsident Stephan Weil (Mitte), Dirk Schäfer, BDF (rechts)
Foto: BDF

Unter dem Motto: "Streiten und Nachdenken" fand in Wolfsburg das vom BDF und der IG Bau veranstaltete Forum Wald und Klima statt.
 
Abb. 2: Der Ginkgo (Ginkgo biloba) im Schlosspark Riesa-Jahnishausen
Fotos: A. Roloff

Es werden Kandidatenvorschläge für Nationalerbe-Bäume gesammelt, für die Pflege-, Schutz- und Umfeld-Maßnahmen aus Sondermitteln gefördert werden können.
 
Während der Fahrt sah man große Flächen, die durch Waldbrände vernichtet wurden.
Foto: C. Brüggemann

Ende August 2019 begaben sich 30 Leser der Fachzeitschriften des Deutschen Landwirtschaftsverlags auf Entedeckungstour durch den Westen Kanadas.
 
Abb. 1: Aufarbeitung von Sturm- und Käferholz; hier ist Schnelligkeit gefragt.
Foto: KlRfö Westerhof

Die betriebliche Steuerung nach Kalamitäten setzt die Analyse der Ursachen, der laufenden Prozesse und der getroffenen Entscheidungen voraus. Sie können in einen betriebsspezifischen Leitfaden für Schadereignisse münden.
 
Abb. 1: Sturm, Trockenheit und Käfer haben der Fichte in Deutschland stark zugesetzt.
Foto: B. Hosius

Wie können Probleme der Verjüngung und Wiederaufforstung von Schadflächen fachkundig analysiert und zukünftige Entscheidungen auf forstwissenschaftlich fundierter Grundlage gefällt werden?
 
Abb. 1: Derzeit gibt es zwei mechanische Fällkeile mit Schlagschrauberantrieb, die das KWF-Profi-Prüfsiegel haben: der TR 30-AQ von Forstreich und der ValFast von BaSt-Ing.
Foto: WBS Kelheim

In den letzten Jahren haben einige Firmen Weiterentwicklungen hin zu hydraulischen und mechanischen Fällkeilen auf den Markt gebracht, die auf Anwenderseite auch gut nachgefragt werden.
 
Friedrich Wilhelm Leopold Pfeil
Quelle: Archiv

Am 4. September 2019 jährte sich der Todestag von Prof. Dr. h. c. Friedrich Wilhelm Leopold Pfeil, Königlicher Preußischer Geheimer Oberforstrat, zum 160. Mal.
 
Straßenbaubeiträge können für die Besitzer angrenzender Waldflächen erhebliche Summen erreichen.
Foto: J. Fischer

Über die Berechnung der Straßenbaubeiträge bei Mehrfacherschließung von Waldflächen hatte das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg jüngst zu entscheiden.
 
Wild wachsende Orchideen im Osterzgebirge: In den zurückliegenden Jahrzehnten hat sich die Bereitstellung von Naturschutzleistungen zunehmend weg von einem Natur- und hin zu einem Umverteilungsparadies entwickelt.
Foto: P. Deegen

Ein erheblicher Teil forstlicher Güter und Leistungen wird nicht auf Märkten, sondern mittels Politik angeboten und nachgefragt. Dazu gehören Biodiversität, Klimaschutz und weitere Ökosystemleistungen.
 
Abb. 1: In der oberen Reihe (v. l.): Fadenkopf, Grasschneideblatt, Häckselmesser; in der unteren Reihe (v. l.): Dickichtmesser, Kreissägeblatt, Terra Cut
Fotos: WBS Kelheim

Eine fachgerechte, regelmäßige Wartung und Pflege sind Voraussetzungen für den reibungslosen Gebrauch und die einwandfreie Funktion von Freischneidern. So wird es gemacht.
 
von