ABO

Das aktuelle Heft. AFZ-DerWald

Die AFZ-DerWald Nr. 1/2019 jetzt mit folgenden Themen:

  • 16. Bundeskongress FwZ in Wernigerode
  • Wirkung von Weiterbildung von Waldbesitzenden
  • Genetische Diversität im Vermehrungsgut der Rotbuche

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

mit Sorge schauen Waldbesitzende und Forstleute in das neue Jahr: Stürme, Dürre und Käfer haben 2018 im Wald gewütet. Das Ergebnis sind katastrophale Auswirkungen auf die Wälder, auf den Holzmarkt, auf die Forstkulturen. Nicht zuletzt gehen auch die vielfältigen Erholungs- und Schutzleistungen des Waldes verloren. Forstleute wissen: diese Schäden wirken mit all ihren Folgen noch viele Jahre nach. Daher richtet sich der besorgte Blick zunächst auf das Dringendste: die vom Borkenkäfer befallenen Bäume müssen schnellstens aufgearbeitet bzw. das Holz aus dem Wald geschafft werden. Die kommende Frühjahrspflanzung ist sorgfältig zu planen, die begrenzte Pflanzenverfügbarkeit auf dem Markt spricht für eine zeitige Konzeption.

Natürlich stehen auch im Jahr 2019 wieder mehrere interessante forstliche Veranstaltungen auf der Agenda: Zu nennen wäre die 69. Tagung des Deutschen Forstvereins vom 8. bis zum 12. Mai in Dresden und die LIGNA in Hannover (27. bis 31. Mai). Die 5. KWF-Thementage finden zum Fokusthema Walderschließung am 26. und 27. Juni 2019 in Hessen statt. Die DLG veranstaltet in Lichtenau vom 13. bis zum 15. September ihre DLG-Waldtage. Dort wird dann auch der 2. Deutsche Waldpreis in den Kategorien „Förster des Jahres“, „Waldbesitzer des Jahres“, „Forstunternehmer des Jahres“ und erstmals auch ein Sonderpreis: „Nachhaltigkeit Wald 2019“ verliehen. Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen unter www.deutscher-waldpreis.de.

Ich wünsche Ihnen ein frohes, gesundes, erfolgreiches und friedliches Jahr 2019.

Ihr

Martin Steinfath, Chefredakteur AFZ-DerWald

Artikel aus der AFZ-DerWald Redaktion

Swiss Krono OSB/Longboards mit 18 m Länge vor der Werkszufahrt in Heiligengrabe
Foto: S. Loboda

Auf einer Exkursion zu den Firmen Opitz Holzbau und Swiss Krono konnten Mitglieder des Brandenburgischen Forstvereins die Holzverarbeitung in diesen Betrieben live miterleben.
 
Gruppenfoto vor der Burg von Svonlinna. Die Stadtfläche besteht zu 40 % aus Wasser.
Foto: C. Brüggemann

In diesem Jahr ging die Leserreise der Forstmedien im Deutschen Landwirtschaftsverlag (dlv) in das Land der hunderttausend Seen, nach Finnland.
 
Gelände der KWF-Tagung 2020
Foto: KWF

Im AFZ-Interview äußern sich die Veranstalter vom KWF, Prof. Dr. Ute Seeling, Thomas Wehner und Dr. Andreas Forbrig, zum Stand der Vorbereitungen zur 18. KWF-Tagung.
 
Abb. 2: Impressionen vom Workshop „Wald und Gesundheit in der Waldpädagogik“
Foto: Finnish Forest Association, Vilma Issakainen

Vom 2. bis zum 5. Oktober 2018 führte die Subgroup – Forestpedagogy des Forest Comunicators Network (FCN) der FAO den 13. Europäischen Waldpädagogik-Kongress in Pudasjärvi (Finnland) durch.
 
Wildruhegebiete ausweisen: Abb. 3: Wintersperrungen als mögliche Maßnahme zur Beruhigung von WRG
Foto: Veronika Wendt

Der Artikel bietet Anregungen für eine zielgerichtete und partizipative Vorgehensweise bei der Ausweisung von Wildruhegebieten (WRG).
 
Das Wasserschloss Dyck zu Jüchen (Rhein-Kreis Neuss)
Foto: Sef Valentijn/pixelio.de

Anlässlich des 30. Jubiläums gibt der Beitrag einen Überblick über Entstehung und Entwicklung der Aktion „Baum des Jahres“.
 
Komplette Schutzbekleidung ist auch bei hochsommerlichen Temperaturen Pflicht – gut, dass der Laubwald ausreichend Schatten spendete.
Foto: A. Wahlers-Dreeke

Am 27. und 28. Juli 2018 fand der erste Grundkurs „Motorsäge und Waldarbeit“ speziell für Frauen bei Wahlers Forsttechnik in Uffenheim statt.
 
Orientierung an der natürlichen Waldgesellschaft
Foto: E. Seizinger

Seit dem 1. Juni ist der neue Deutsche FSC-Standard 3-0 Grundlage für alle neu zu zertifizierenden Forstbetriebe in Deutschland. Im Folgenden werden die wesentlichen Neuerungen und der Prozess vorgestellt.
 
Der Forstminister von Baden-Württemberg, Peter Hauk, bei der Übergabe der Waldboxen an die ForstBW-Betriebstelle.
Foto: B. Reichle

"Erleben, wie Wald tickt!" - Seit Mai 2017 steht den ForstBW-Betriebsteilen je ein Waldpädagogik-Anhänger „Die Waldbox“ zur Verfügung.
 
Die Veranstaltung fand auf dem und um das Gelände der FVA in Freiburg statt.
Foto: J. Fischer

Am 2. Juli 2018 trafen sich 20 Forstleute aus Baden-Württemberg zu einem regionalen Netzwerktreffen des Jungen Netzwerks Forst (JNF).
 
von