Ausbildung

Christof Welzenbach neuer Leiter der Forstschule Lohr

Bearbeitet von Marc Kubatta-Große

Christof Welzenbach wird neuer Leiter der Forstschule und Technikerschule für Waldwirtschaft in Lohr am Main. Das hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber entschieden. Der 59-jährige Forstdirektor tritt am 6. Januar 2022 die Nachfolge des Leitenden Forstdirektors Robert Staufer an.

Die Forstschule erfüllt zahlreiche Aufgaben bei der Aus- und Fortbildung der Forstverwaltung, insbesondere bei der Ausbildung der forstlichen Nachwuchskräfte. Die Technikerschule für Waldwirtschaft ist deutschlandweit die einzige Fachschule dieser Art. Sie bildet Forstwirte zum staatlich geprüften Forsttechniker weiter und ist zuständig für die Forstwirtschaftsmeisterprüfung in Bayern.

Aus Unterfranken

Der neue Leiter ist gebürtiger Unterfranke und hat Forstwissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg studiert. Nach erfolgreichem Abschluss der Staatsprüfung war Welzenbach 1990 zunächst im Bereich der Oberforstdirektion Würzburg als Forsteinrichter tätig. In dieser Funktion gewann Welzenbach einen hervorragenden Überblick über die waldbaulichen und forstbetrieblichen Verhältnisse Unterfrankens.

Im Juli 2005 kam er als Fachlehrer an die Forstschule und Technikerschule für Waldwirtschaft. Dabei lag sein Schwerpunkt im waldbaulichen Unterricht und insbesondere bei der Ausbildung der Forstreferendarinnen und Forstreferendare im Bereich der Forstbetriebsplanung. 2011 übernahm Welzenbach das Amt des Stellvertretenden Schulleiters, wobei ihm die qualitativ hochwertige Aus- und Fortbildung ein wichtiges Anliegen war.

Seit Juli 2021 leitet er den Bereich Forsten am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Karlstadt.

Quelle: BayStMELF