Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

China: Spanplattenindustrie rasant gewachsen

Die Herstellung von Spanplatten in China konzentriert sich im Wesentlichen auf 700 Unternehmen mit einer Fertigungskapazität von rund 25 Mio. m³.
Chinas Spanplattenindustrie hat sich in den vergangenen Jahren schnell entwickelt. Die Produktion konnte von 6,4 Mio. m³ im Jahr 2003 auf 25,6 Mio. m³ im Jahr 2011 gesteigert werden. Der Verbrauch von Spanplatten konzentriert sich in der Provinz Guangdong, wo der Verbrauch in 2013 bei mehr als 8 Mio. m³ bzw. rund einem Drittel der Gesamtproduktion lag.
Die Importe von Spanplatten beliefen sich im Jahr 2013 auf 381.400 t (zum Vorjahr +8 %) mit einem Wert von 128 Mio. USD (+9 %). Hauptlieferländer waren Deutschland, Neuseeland, die Schweiz, Belgien und Australien.
Die Exporte stiegen mengenmäßig im Jahr 2013 um 26 % auf 169.800 t bzw. wertmäßig um 40 % auf 88,36 Mio. USD. Der Durchschnittspreis für exportierte Spanplatten lag bei 520 USD/m³, ein Plus im Vergleich zum Vorjahr um 11 %. Hauptabsatzmärkte für Spanplatten aus chinesischer Produktion waren Russland (43.000 t), die Mongolei (25.800 t) und Tadschikistan (19.200 t).
Holzmarktinfo/Quelle: ITTO

Auch interessant

von