Holzverkauf und Holzpreise

China importiert weniger Nadelschnittholz

Bearbeitet von Jörg Fischer

In den ersten sieben Monaten gingen Chinas Nadelschnittholz-Einfuhren gegenüber dem Vorjahreszeitraum um ein Drittel zurück.

Von Januar bis Juli importierte China mit 10,38 Mio. m³ um ein Drittel weniger Nadelschnittholz als in der Vorjahresperiode. Bemerkenswert sind in erster Linie die Rückgänge aus Russland – diese Einfuhren sanken um 27 % auf 6,63 Mio. m³.

Ebenfalls deutlich zurückgegangen sind die Lieferungen aus Kanada (565.000 m³; -70 %) und Finnland (438.000 m³; -29 %).

Mehr Nadelschnittholz importierte China indes aus der Ukraine (617.000 m³; +13 %), aus Brasilien (337.000 m³; +77 %) und Neuseeland (299.000 m³; +73 %).

Quelle: holzkurier.com