Newsletter
ABO
Containerterminal Jiangsu, China

China hebt Zölle für US-Laubhölzer auf

Das chinesische Finanzministerium hat am 21. Februar bekanntgegeben, die im Handelskrieg mit den USA erhobenen Zölle auf nordamerikanische Laubrund- und Schnitthölzer zunächst für ein Jahr aufzuheben. Die Regelung gilt mit Wirkung vom 28. Februar 2020 zunächst für ein Jahr , bis zum 27. Februar 2021. Chinesische Importeure können sich laut der Erklärung die bereits bezahlten Zölle rückwirkend erstatten lassen.

Abkommen vermutlich Anlass für Aufhebung der Zölle

Die Maßnahme ist vermutlich eine Konsequenz aus dem Mitte Januar zwischen China und den USA geschlossenen Handelsabkommen (Phase One). Darin verpflichtet sich China, im Jahr 2020 Industriegüter aus den USA im Wert von mindestens 120 Mrd. US-Dollar zu importieren. Dazu gehört  auch Laubschnittholz. 2021 steigt der Wert auf 131,9 Mrd. US-Dollar.

Völlig überraschend

Dennoch kam nach Angaben der US-amerikanischen NHLA (National Hardwood Lumber Assiciation) die chinesische Erklärung völlig überraschend. Sie kann dahingehend interpretiert werden, dass China seine Importeure nicht unnötig mit Zöllen belasten will, wenn es sich schon verpflichtet, US-amerikanisches Holz zu importieren.

Quelle: Chin. Finanzministerium/NHLA/Red.

Auch interessant

von