ABO

The mixture of Nothofagus species with Pseudotsuga menziesii in south-central Chile Schwarzspechts in Nordwestdeutschland am Ende des 19. Jahrhunderts und ihre Ursachen

Quelle: Forstarchiv 87; 6, 175-181 (2016)
Autor(en): MÜLLER-USING B, UHDE B, VARAS A, CABRERA J, CUEVAS W, GONZÁLES D

Abstract: Three case studies in south-central Chile were selected to investigate the growth behaviour of the Chilean deciduous tree species Raulí (Nothofagus nervosa) in mixture with the exotic tree species Douglas fir (Pseudotsuga menziesii). Research sites 1 and 2 contain plantings of different plant associations in pole-stand-age. Site 3 contains an underwood planting of Douglas fir beneath a 30-year-old Nothofagus pole stand. The height growths of the deciduous and coniferous species in the particular mixture, as well as the question of mutual influence, have been analysed. Site 1 showed a strong superiority in height growth of Raulí at the age of 8 years in comparison to Douglas fir. The observations were just the opposite at site 2: the 11-year-old Douglas fir showed predominant height growths compared to the native Nothofagus species. Tree-ring analyses showed that the superiority in height started very soon after planting. At site 3, Douglas fir has reached the crown layer of 60-year old Nothofagus after 30 years. While a mixture of trees of the same age appears to be possible in the temperate climate of the province of Valdivia, it might not be successful in the Mediterranean climate due to the strong growth superiority of Douglas fir. However, a positive effect on the growth can be achieved with the underwood planting of Douglas fir beneath a strongly thinned pole timber stand of the native Nothofagus species.


Zur Mischung von Nothofagus-Arten mit Pseudotsuga menziesii im südlichen Zentralchile

Kurzfassung: Drei Fallstudien im südlichen Zentralchile wurden ausgewählt, um das Wuchsverhalten der chilenischen Laubbaumart Raulí (Nothofagus nervosa) in Mischung mit der nichtheimischen Baumart Douglasie (Pseudotsuga menziesii) zu untersuchen. Die Untersuchungsstandorte 1 and 2 enthalten Pflanzungen mit verschiedenen Baumartenmischungen im Stangenholzalter. Standort 3 besteht aus einem Unterbau von Douglasie in einem 30-jährigen Nothofagus-Stangenholz. Das Höhenwachstum der Laub- und Nadelbaumarten in der jeweiligen Mischung wurde ebenso analysiert wie die Frage nach der gegenseitigen Beeinflussung. Standort 1 zeigte im Alter von 8 Jahren eine starke Überlegenheit im Höhenwachstum von Raulí im Vergleich zur Douglasie. Die Beobachtungen waren am Standort 2 genau gegensätzlich: Die 11-jährige Douglasie war im Vergleich zur einheimischen Nothofagus-Art deutlich vorherrschend. Jahrringanalysen ergaben, dass die Überlegenheit im Höhenwachstum sehr bald nach der Pflanzung begann. Am Standort 3 erreichte die Douglasie die Kronenschicht der 60-jährigen Nothofagus nach 30 Jahren. Während eine Mischung gleichalter Bäume im gemäßigten Klima der Provinz Valdivia möglich erscheint, ist sie im mediterranen Klima aufgrund der starken Wuchsüberlegenheit der Douglasie nicht erfolgreich. Allerdings kann ein positiver Effekt auf den Volumenertrag durch den Unterbau mit Douglasie unter ein stark geläutertes Stangenholz der einheimischen Nothofagus-Art erreicht werden.

© DLV München

 

Auch interessant

von