ABO
Bundesverdienstkreuz für Prof. Jürgen Vocke

Bundesverdienstkreuz für Prof. Jürgen Vocke

Für sein großes ehrenamtliches und soziales Engagement hat Bundespräsident Christian Wulff den langjährigen Präsidenten des Bayerischen Jagdverbands, Prof. Dr. Jürgen Vocke, mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Staatsminister Helmut Brunner überreichte dem 68-Jährigen die hohe Auszeichnung bei einer Feierstunde im Landwirtschaftsministerium und dankte ihm für seinen unermüdlichen Einsatz. Vocke habe sich durch sein Engagement für die Lebenshilfe Ebersberg, für die bayerische Jägerschaft und für die Landespolitik bleibende Verdienste erworben, sagte Brunner in seiner Laudatio und: „Unsere Gesellschaft braucht solche Persönlichkeiten, die sich mit Mut und Tatkraft für Ihre Mitmenschen, für die Umwelt, die Gemeinschaft und ihre Heimat einsetzen.“

Der in Ebersberg lebende Vocke engagiert sich seit 1987 für die bayerischen Jägerinnen und Jäger: zunächst als Vorsitzender der Kreisgruppe Ebersberg des Bayerischen Jagdverbands, von 1990 bis 1994 als Mitglied im Präsidium des Verbands und seit 1994 als dessen Präsident. Er ist zudem unter anderem Vorsitzender der Stiftung Deutsches Jagd- und Fischereimuseum und des Stiftungsrats der Wildlandstiftung Bayern sowie Mitglied im Obersten Jagdbeirat, im Beirat der Bayerischen Staatsforsten und im Obersten Naturschutzbeirat. Von 1998 bis 2008 war Vocke Abgeordneter im Bayerischen Landtag, von 2002 bis 2008 Mitglied des Kreistags Ebersberg.
 

StMELF

Auch interessant

von