Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Bundesregierung: Monitoring zur Energiewende wird im Dezember 2012 vorgelegt

Bundeswirtschafts- und Bundesumweltministerium werden im Dezember 2012 ein Monitoring zur Energiewende vorlegen. Dies schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (17/10315) auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion. Alle drei Jahre, erstmals im Jahr 2014, würden die beiden Ministerien einen zusammenfassenden Fortschrittsbericht vorliegen, der Gelegenheit für tiefer gehende Analysen bieten soll.

Die Bundesregierung bezeichnet das Monitoring als Frühwarnsystem für mögliche Fehlentwicklungen und Abweichungen von den Zielen der Energiepolitik, die bis ins Jahr 2050 formuliert seien. „Insbesondere der alle drei Jahre vorzulegende Fortschrittsbericht soll auf einer mehrjährigen Datenbasis beruhen und auf diese Weise dazu beitragen, dass verlässliche Trends erkennbar werden“, heißt es in der Antwort. Parallel dazu erfolge eine kontinuierliche Beobachtung der Energiewende.

Deutscher Bundestag

Auch interessant

von