ABO

Bundesregierung fördert internationale Moorschutz-Projekte

Die Bundesregierung unterstützt internationale Moorschutz-Projekte mit einem Fördervolumen in Höhe von insgesamt 21 Mio. €. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zurück. Zwei Drittel der Mittel werden dabei zur Moorwiedervernässung und ein Drittel zur Moorerhaltung ausgegeben, schreibt die Regierung weiter. Die Schwerpunkte der Förderung liegen in Osteuropa und in Südostasien.
Pläne für ein bundesweites Moorschutz-Programm bestehen nach Auskunft der Bundesregierung nicht, da der Moorschutz in die Zuständigkeit der Bundesländer fällt. Die Feuchtgebiete wurden jedoch unter den Schutz des Bundesnaturschutzgesetzes gestellt.
Moore sind ein wichtiger Kohlenstoffspeicher. Die Trockenlegung von Mooren führt zu einer Freisetzung großer Mengen von Kohlendioxid und weiteren Treibhausgasen. Der Erhalt von Mooren gilt dabei als ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz.
 
hib/AS

Auch interessant

von