Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Bundesrat betont Bedeutung nutzungsorientierter Forstwirtschaft

Der Bundesrat hat mit seinem Beschluss (Drucksache 607/14) zum Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 der Bundesregierung die Bedeutung einer nutzungsorientierten Forstwirtschaft für den Klimaschutz deutlich unterstrichen!

Es gelte bei zukünftigen Anstrengungen, die grundsätzliche Nutzungsorientierung der Land-und Forstwirtschaft zu wahren. Der Bundesrat teilt dabei die Auffassung der Bundesregierung, dass neben der CO2-Speicherfunktion des Holzes, speziell bei mittel- und langfristiger stofflicher Nutzung, auch die CO2-neutrale thermische Nutzung zum Klimaschutz beitrage.
Die Bundesregierung stellt fest, dass die Kohlenstoffspeicherung in der Forstwirtschaft bislang nicht in die Bewertung der Zielerreichung beim Klimaschutz mit einbezogen werde. Die Forstwirtschaft biete hier aber sehr wohl Potenziale. Der Bundesrat greift diese Erkenntnis auf und bittet die Bundesregierung darum, das Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 im Bereich der Forstwirtschaft um konkrete Fördermaßnahmen zu erweitern und so die Klimaschutzfunktion der Forstwirtschaft noch stärker zu unterstützen. Als Beispiele werden die Förderung des naturnahen Waldbaus sowie eines stärkeren stofflichen und energetischen Holzeinsatzes genannt.
Die Bundesregierung und der Bundesrat setzen damit auch ein klares Zeichen gegen Nutzungsverzicht bzw. Flächenstilllegung und für die Bedeutung einer forstlichen Nutzung auf ganzer Fläche.
Der Freistaat Bayern übernimmt im Jahr 2015 den Vorsitz der Umweltministerkonferenz. Die bayerische Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz Ulrike Scharf nimmt dies zum Anlass, den Klimaschutz in den Fokus zu stellen. Sie beabsichtige, beim Klimaschutz das Steuer herumzureißen, um die anspruchsvollen nationalen und europäischen Klimaziele zu erreichen.
Der Bayerische Waldbesitzerverband e.V. begrüßt diese Entscheidung sehr. Die bayerischen Waldbesitzer sind im Kampf gegen den Klimawandel starke Partner; der Klimaschutz ist ein hervorragendes Beispiel für unseren forstwirtschaftlichen Leitgedanken „Schützen durch Nutzen“!
 

Zum Beschluss Drucksache 607/14

 
Bayerischer Waldbesitzerverband

Auch interessant

von