Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Bundesbauminister Dr. Peter Ramsauer würdigt Rolle der Holzenergie

Bundesbauminister Dr. Peter Ramsauer würdigt Rolle der Holzenergie

Auf Einladung des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbandes (DEPV) besuchte Bundesbauminister Dr. Peter Ramsauer am 8. April 2011 in Freilassing einen mit einer großen Pelletheizungen beheizten Mietkomplex. DEPV-Geschäftsführer Martin Bentele erläuterte die Vorzüge wie ausgereifte Technik, Wirtschaftlichkeit, Komfort und Verfügbarkeit, die das Thema besonders in Bayern mit sich bringt. Im Gegensatz zu anderen Energiesektoren könne der Energiewechsel am Wärmemarkt direkt vollzogen werden. Hierzu seien jedoch, so Bentele, verlässliche Rahmenbedingungen notwendig.
Betrieben wird die Heizanlage von der Hausverwaltung Semmelmayr. Deren Geschäftsführerin, Andrea Semmelmayr-Gondorf erklärte, dass es vor allem wirtschaftliche Gründe gewesen seien, warum man sich dafür entschlossen habe, die 70 Wohnungen umfassende Anlage mit Pellets zu beheizen. Nach Aussagen des Anlagenplaners Dr. Friedrich Ebner ist mit eine Amortisierung bis in fünf Jahren zu rechnen. Eine zusätzliche Ausstattung der Anlage mit Solarthermie sei geplant.
Minister Ramsauer dankte für die Erläuterungen und auch für die Terminauswahl im Wahlkreis. Als Bauminister sieht er die größten Potenziale bei der Energiewende im Gebäudebereich. Das CO2-Sanierungsprogramm müsse daher auf 2 Mrd. € aufgestockt werden. Der Wärmesektor dürfe hier nicht zu kurz kommen. Ramsauer würdigte dabei vor allem die Rolle der Holzenergie, von deren Aufschwung auch die heimischen Waldbesitzern und die Landwirtschaft profitierten.   
DEPV

Auch interessant

von