Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Bund deutscher Baumschulen – Arbeitskreis Gehölzsichtung

Blauregen, Portugiesische Lorbeerkirsche und Indianischer Flieder sind die klangvollen Namen nur einiger der Gehölzarten, die in diesem Jahr die strenge Prüfung des Arbeitskreises Gehölzsichtung beim Bund deutscher Baumschulen (BdB) durchlaufen haben. In den regelmäßigen Sichtungen der Experten werden viele neue Sorten auf ihre Eignung für Gärten geprüft und bewertet. Die daraus entstehenden Sortimentsübersichten bilden eine überaus wertvolle Informationsquelle für Baumschulen, Gärtnereien und Hobbygärtner.

„In den letzten Jahren sind durch Züchtung und Selektion sehr viele neue Sorten entstanden“, sagt der Koordinator des Arbeitskreises Dr. Burkhard Spellerberg vom Bundessortenamt. „Das ist auch gut so, denn mit fortschreitendem Klimawandel ändern sich allerorten die Wachstumsbedingungen. Zusätzlich sind die Gärten generell kleiner geworden. Und mit all diesen Veränderungen sollen die Gehölze natürlich gut zurechtkommen.“ Dafür prüft der Arbeitskreis intensiv den Gartenwert ausgewählter Gehölze. Für die Sichtungen werden vor allem solche Pflanzen und Gattungen ausgewählt, die gerade im Trend liegen und brandaktuell sind. Auch beliebte Pflanzen aus dem Ausland werden auf ihre Eignung für hiesige Verhältnisse und die heimische Fauna geprüft. Weitere Prüfkriterien sind z.B. die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten, die Winterhärte, die Blüte und der Wasserbedarf der Gehölze.

Elf Sichtungsgärten

Bevor die Ergebnisse der Sichtungen für die Baumschuler und Gärtner niedergeschrieben und veröffentlicht werden können, gehen in der Regel bis zu vier Jahre gründlicher Prüfungen voraus. Elf Sichtungsgärten bauen die aktuellen Baumschulsortimente deutschlandweit an. Dies ermöglicht die Bewertung unter den unterschiedlichsten Wachstumsbedingungen und auf den verschiedensten Böden.

Die Sichtung selbst erfolgt in enger Zusammenarbeit von Baumschulexperten mit Wissenschaftlern von Universitäten und Fachhochschulen. Diese enge Kooperation von Theorie und Praxis garantiert eine umfassende Beurteilung der einzelnen Gehölzsortimente und eine stete Verbesserung der einzelnen Gattungen.

 

Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. ist die berufsständische Vereinigung und Interessenvertretung der Baumschulen. Als Vertretung der rund 1.000 angeschlossenen Betriebe hat der BdB die Aufgabe, die Baumschulwirtschaft nach innen und außen zu stärken, wettbewerbsfähig zu machen und zu halten. Die Branche kultiviert Gehölze auf aktuell weit über 20.000 ha mit einem jährlichen Produktionswert von über 1. Mrd. €.

Red./BdB

Auch interessant

von