Newsletter
ABO

Bürgerbewegung zur Nationalparkplanung Senne

Die Bürgerbewegung „Unser Teutoburger Wald“ hat die Klarstellung begrüßt, dass die Bundeswehr den Truppenübungsplatz Senne auch nach Abzug der britischen Truppen weiternutzen wird.

„Das sichert den hervorragenden Naturschutz, wie er schon heute durch die Briten und der Bundeswehr gewährleistet wird“, so der Sprecher der Bürgerbewegung, Ralph Gerdes.
Gleichzeitig macht die Bürgerbewegung deutlich, dass mit dieser offiziellen Erklärung der Bundesregierung in Beantwortung einer kleinen Anfrage der SPD-Fraktion im Bundestag endgültig alle Überlegungen vom Tisch seien, die gescheiterte Nationalparkplanung in der Senne wiederaufleben zu lassen.
„Die Bürger in Lippe haben sich mit übergroßer Mehrheit gegen dieses Vorhaben ausgesprochen. Wir fordern die verantwortlichen Landespolitiker auf, sofort sämtliche Planungen einzustellen und das Nationalparkbüro in Bad Lippspringe umgehend zu schließen“, so Gerdes weiter.
Red./Quelle: Bürgerbewegung „Unser Teutoburger Wald“

Auch interessant

von