ABO
Brilon im Blickpunkt der Waldbewirtschafter aus ganz Deutschland

Brilon im Blickpunkt der Waldbewirtschafter aus ganz Deutschland

Brilon steht in dieser Woche im Blickpunkt der Waldbewirtschafter aus ganz Deutschland: Vom 29. bis 31. Mai führt die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) ihre ersten Waldtage in der Stadt im östlichen Sauerland durch. 150 Aussteller aus sieben Ländern präsentieren auf dem Gelände im Ortsteil Madfeld ein einzigartiges Angebot rund um die effiziente Waldbewirtschaftung.
Wie DLG-Projektleiter Dr. Reiner Hofmann vor der Presse in Madfeld erklärte, präsentiert sich das Ausstellungsgelände kurz vor dem Start dieser Premierenveranstaltung in prächtigem Zustand. „Die Vorbereitungen mit dem Aufbau der Ausstellungsstände sowie den zusammen mit den Verantwortlichen der Stadt Brilon und seinem Stadtforstbetrieb erarbeiteten Infrastrukturmaßnahmen für die Anreise und den Aufenthalt der Besucher sind voll im Plan. Damit sind beste Voraussetzungen für erfolgreiche DLG-Waldtage geschaffen“, betonte Dr. Hofmann. Die DLG erwartet rund 10.000 Besucher an den drei Veranstaltungstagen.
Wie der DLG-Projektleiter weiter ausführte, richtet sich das Angebot der DLG-Waldtage schwerpunktmäßig an private Waldbesitzer, insbesondere an die zahlreichen Landwirte mit Waldbesitz, und an kommunale Waldbesitzer. „Aber auch für die zahlreichen Brennholzselbstwerber bieten die DLG-Waldtage ein reichhaltiges Informationsangebot.“
Schwerpunktthemen
So können sich die Besucher zum wichtigen Thema „Sicherheit und Unfallschutz“ über Unfallschwerpunkte bei der Waldarbeit, Schulungsangebote, Wirkungsweise von Unfallschutzkleidung sowie über den richtigen Umgang mit der Motorsäge und über aktuelle Entwicklungen und Trends bei neuer Schutzkleidung informieren.
Darüber hinaus finden mehrmals täglich Vorführungen von Brennholzautomaten statt. Damit können sich die Besucher ein anschauliches Bild über die Leistungsfähigkeit dieser Technik machen. Zudem wird ein breites Angebot an Hackern und Heizungstechnik präsentiert.
Weitere Schwerpunktthemen der DLG-Waldtage 2015 sind die professionelle Holzernte durch zertifizierte Forstunternehmer, die Bestandsbegründung sowie die Jagd und Wildschadensverhütung. Hierzu werden spezielle Angebote in sogenannten Specials auf dem Ausstellungsgelände präsentiert.
Viele Besucher wird aber auch das 11. Briloner Waldsymposium anlocken, das unter der Federführung des Forstamtes Brilon steht und im Forumszelt auf dem Ausstellungsgelände am 29. und 30. Mai stattfindet. Unter dem Leitthema „Nadelholzwirtschaft im Brennpunkt“ geht es um das Spannungsfeld Wirtschaftlichkeit, Naturschutz und Erholung im Wald. Eröffnet wird es von Dr. Philipp Freiherr Heereman, Vorsitzender des Waldbauernverbandes Nordrhein-Westfalen.
Speziell Privatwaldbesitzer spricht das Forum „Geld verdienen mit dem eigenen Wald“ am 29. Mai um 14.30 Uhr an. Vorgestellt wird, wie Naturschutz und ertragsorientierte Bewirtschaftung in Einklang gebracht werden können. Darüber hinaus werden erfolgreiche Praxisbeispiele zur rentablen Bewirtschaftung auch kleinerer Wälder vorgestellt.
Die DLG-Waldtage 2015 werden in enger Zusammenarbeit mit dem Forstamt Brilon, dem Forstunternehmerverband Nordrhein-Westfalen (FUV), dem länderübergreifenden, beratenden DLG-Ausschuss für Forstwirtschaft sowie mit der Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG als Fachpartner durchgeführt. Die Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft, hat die Schirmherrschaft übernommen.
 

Ausführliche Informationen hier

 
DLG

Auch interessant

von