Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Brennholztag in Rheinland-Pfalz

Brennholztag in Rheinland-Pfalz

Forstministerin Ulrike Höfken wirbt mit einem Brennholztag für eine nachhaltige und effiziente Nutzung des Brennstoffs Holz: „Moderne Öfen mit hohen Wirkungsgraden erhalten den Rohstoff Holz, entlasten die Umwelt und auch den Geldbeutel“, sagte Höfken am 20.9.2014 im Biowärmezentrum (BWZ) in Simmern.
Das Zentrum ist ein Projekt von Landesforsten Rheinland-Pfalz und der Verbandsgemeinde Simmern. Wer seine Heizanlage in eine moderne, energieeffiziente Holzheizung austauschen will, kann sich hier informieren und Rat einholen. Das BWZ leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Energiewende. Den Brennholztag richtet das Zentrum im Rahmen der Aktionswochen „Rheinland-Pfalz – Ein Land voller Energie“ aus.
„Heizen mit Holz ist energiesparend, CO2 neutral und umweltschonend“, so die Ministerin. Oftmals werde jedoch „Omas alter Ofen“ genutzt. Ein Großteil der erzeugten Wärme gehe dabei ungenutzt durch den Schornstein. Außerdem werde unnötig viel Feinstaub freigesetzt. 20 % der Feinstaubemissionen in Rheinland Pfalz stamme aus Holzverbrennung. Hinzu komme, dass immer mehr Menschen in Rheinland-Pfalz mit Holz heizen. Der Brennholzverkauf habe sich in 10 Jahren fast verdoppelt.
Um die Umweltvorteile des Brennstoffes Holz nicht zu verspielen und Brennholz auch in Zukunft noch nutzen zu können, seien effizientere Öfen daher dringend notwendig, machte Höfken deutlich. Sie wies darauf hin, dass vom 1. Januar 2015 an bundesweit neue Anforderungen für kleine und mittlere Feuerungsanlagen gelten. Um die Kaminofenbesitzer darüber zu informieren, habe das Umweltministerium eine neue Online-Broschüre aufgelegt, die auf der Internetseite des Ministeriums abrufbar sei.
MULEWF Rheinland-Pfalz

Auch interessant

von