ABO

Brandenburg: Waldbrandgefahr steigt

Für die nächsten Tage haben die Wetterdienste Temperaturen von über 30 °C vorhergesagt. Damit wird die Brandgefahr in den Wäldern deutlich ansteigen.

In einigen brandenburgischen Landkreisen wird die höchste Waldbrandgefahrenstufe 5 (sehr hohe Gefahr) erwartet. Bereits 179 Einsätze hatten die Feuerwehren in diesem Jahr schon zum Löschen von Waldbränden.
Die Waldbrandgefahrenstufen werden deutlich ansteigen. In den Landkreisen Dahme-Spreewald, Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz ist bereits die Gefahrenstufe 4 festgesetzt. In allen anderen Kreisen gilt die Stufe 3; nur in Oberhavel Stufe 2.
Sollte der Ostwind  zunehmen und die Temperaturen noch deutlich über die 30 °C ansteigen, schließen Experten im Landesbetrieb Forst Brandenburg nicht aus, dass in einigen Landesteilen noch die höchste Gefahrenstufe 5 am Wochenende erreicht wird.
Wegen der hohen Brandgefahr sollte alles unterlassen werden, was zu einem Brand im Wald und in der Feldflur führen könnte. Menschliches Handeln verursacht mehr als 90 % aller Waldbrände mit bis zu 99 % der Schäden.
Das Brandenburger Forstministerium informiert über seine Internetseite über die jeweils aktuell geltenden Waldbrandgefahrenstufen. 
MLUL Brandenburg

Auch interessant

von