Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Brandenburg: Jäger werden zu Jagdaufsehern

Brandenburg: Jäger werden zu Jagdaufsehern

In Brandenburg werden 14 neue Jagdaufseher das weidmännische Geschehen in Wald und Flur überwachen. Die Jagdscheininhaber haben sich der Jagdaufseherprüfung gestellt.
Nach einem mehrmonatigen Vorbereitungskurs beim Jagdaufseherverband Brandenburg e.V. folgte nun die Prüfung vor einer Prüfungskommission der obersten Jagdbehörde beim Brandenburger Agrarministerium.
Die Teilnehmer mussten dabei 40 Fragen aus acht Sachgebieten, darunter Jagdrecht, Jagdschutz, Wildtierkunde und Naturschutz, schriftlich beantworten. Dabei durften den Prüflingen lediglich insgesamt fünf Fehler unterlaufen um erfolgreich zu bestehen.

14 von 15 Teilnehmer haben die Prüfung bestanden. Diese können jetzt auf Antrag von Jagdpächtern, Eigenjagdbesitzern oder auch Jagdgenossenschaften von den unteren Jagdbehörden als Jagdaufseher für die jeweiligen Reviere bestätigt werden.

 
Die nächste Prüfung findet voraussichtlich (je nach Bedarf) im Jahr 2014 statt. Obwohl die Prüfung auch ohne Teilnahme an einem Lehrgang möglich ist, haben die Ergebnisse der vergangenen Jahre gezeigt, dass dies nicht zu empfehlen ist.
 

Bei einer Landesfläche von rund 3 Mio ha umfassen alle 4.000 Jagdbezirke im Land Brandenburg ein Areal von 2,75 Mio ha. Davon werden 2,55 Mio ha bejagt. 

MIL Brandenburg

Auch interessant

von