ABO
BMU erweitert Forschungsförderung für erneuerbare Energien

BMU erweitert Forschungsförderung für erneuerbare Energien

Das Bundesumweltministerium wird 2011 seinen Etat für die Forschungsförderung für erneuerbare Energien aufstocken. Im Jahr 2010 sind knapp 120 Mio € vergeben worden, für 2011 stehen aktuell 128 Mio € bereit.

In den kommenden Jahren kommt es darauf an, die Infrastruktur zur Energieversorgung auf einen Hauptanteil erneuerbarer Energien auszurichten. Dazu wird das Bundesumweltministerium den Förderschwerpunkt „Optimierung der Energieversorgungssysteme“ weiter ausbauen.

Im April 2011 will die Bundesregierung das 6. Energieforschungsprogramm auf Basis des Energiekonzepts verabschieden. Erneuerbare Energien werden einen Schwerpunkt bilden.

Mit Beginn des neuen Jahres gibt es auch neue Fördermöglichkeiten für Vorhaben im lokalen Klimaschutz. Das sieht die Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen vor, die das BMU novelliert hat. Bis zum 31. März 2011 können Kommunen sowie kulturelle und soziale Einrichtungen ihre Anträge beim Projektträger Jülich einreichen. Die Vorhaben werden im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative finanziert. 30 Mio. € stehen zur Verfügung.

BMU

Auch interessant

von