Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Biosphärenreservat Südost-Rügen erhält UNESCO-Evaluierungsurkunde

Am 3. November 2014 überreichte die Vorsitzende des deutschen MAB-Komitee, Dr. Christiane Paulus, Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern, die UNESCO-Urkunde für das Biosphärenreservat Südost-Rügen. Zum zweiten Mal hat das Biosphärenreservat den UNESCO-Status für das Schutzgebiet erhalten.
Im Rhythmus von 10 Jahren prüft die UNESCO, ob sich ein Biosphärenreservat weiterhin UNESCO-Biosphärenreservat nennen darf. Laut Nationalkomitee nimmt das Biosphärenreservat einen hervorragenden Platz im Weltnetz der Biosphärenreservate ein.
„Großes Potenzial heißt natürlich, dass es noch große Reserven gibt. Aber dessen sind wir uns bewusst“, unterstrich Minister Dr. Till Backhaus.
In der Evaluierung werden auch die positiven Entwicklungen, die das Biosphärenreservat seit der Neugründung des Amtes im Jahr 2006 genommen hat, hervorgehoben. Dazu haben auch die Gründung des Fördervereins und des Beirates beigetragen. Sichtbares Ergebnis der erfolgreichen Zusammenarbeit ist das Leitbild für das Biosphärenreservat Südost-Rügen, das im Mai dieses Jahres verabschiedet wurde. „Mit dem Leitbild liegt auch das Kernelement des zu erarbeitenden Rahmenkonzeptes vor, welches wir in den kommenden Monaten fertig stellen wollen“, so der Minister. Für die Zukunft sei die Gebietserweiterung ein ganz großes Thema.
LU Mecklenburg-Vorpommern

Auch interessant

von