Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Neue Bioenergie-Förderschwerpunkte

Insgesamt 9 Mio. € aus dem Energie- und Klimafonds (EKF) stehen in diesem Jahr für Forschung und Entwicklung im Bioenergie-Bereich zur Verfügung. Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) wirbt deshalb ab sofort Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zu fünf neuen Themen ein. Sie ergänzen die bereits bestehenden Schwerpunkte, die im Rahmen des „Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe“ des BMELV gefördert werden. Für die neuen Förderschwerpunkte gibt es keine Einreichungsfrist, sie bestehen bis auf weiteres. Projektskizzen sind an die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) zu richten, die den Bioenergiebereich des EKF als Projektträger des BMELV betreut.

Folgende Schwerpunkte sind förderfähig:
• Züchtung zur Anpassung von Energiepflanzen an den Klimawandel
• Intelligente Lösungen zur kombinierten Nutzung von Bioenergie und anderen erneuerbaren Energien
• Effizienzsteigerung für dezentrale Bioenergie-Nutzungskonzepte
• Entwicklung von Konversionsrouten zur Bereitstellung von Energieträgern aus nachwachsenden Rohstoffen mittels Algen
• Effizienzsteigerung, Reduzierung von Treibhausgasemissionen und innovative Produktionsverfahren im Bereich Biokraftstoffe

FNR

Auch interessant

von