Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Beweidung mit Ziegen am Burgberg in Frankenstein

Beweidung mit Ziegen am Burgberg in Frankenstein

Ziel des Projektes im Biosphärenreservat Pfälzerwald Nordvogesen ist es, den Burgberg von Wald und Buschwerk weitgehend freizuhalten. Nicht zuletzt soll durch die angestrebte  halboffene Landschaft die Artenvielfalt  (Heuschrecken, Schmetterlinge etc.) erhöht werden.
In dem steilen Gelände sind die Ziegen als leichtgewichtige Kletterer bestens zur Entbuschung  durch den Verbiß von jungen Trieben und Schälen von Rinde geeignet. Um den Vorgang der Offenhaltung zu beschleunigen, erhalten die Ziegen Unterstützung durch die Gemeindearbeiter, die die Rücknahme von Bäumen und Sträuchern durch gezielten Holzeinschlag ergänzen.
Die Leistungen von Mensch und Tier nach einen Jahr können sich sehen lassen. Der Berg zwischen Kirche und Burg ist inzwischen weitgehend entbuscht. Damit die halboffene Landschaft nicht wieder zuwächst, sollen zukünftig mehrere Schafe die Ziegeherde unterstützen, da diese verstärkt die aufkommenden Gräser und Kräuter fressen und auf den offenen Flächen eine erneute Verbuschung zurückdrängen.
Das Projekt wird durch das Umweltministerium Rheinland-Pfalz, das Biosphärenreservat sowie die untere Naturschutzbehörde unterstützt.
 

Naturpark Pfälzerwald e.V.

 

Auch interessant

von