Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Berufswettbewerb der deutschen Landjugend entschieden

Berufswettbewerb der deutschen Landjugend entschieden

Die Sieger des Berufswettbewerbes der deutschen Landjugend 2011 stehen fest. In der Nacht zum Freitag wurden im baden-württembergischen Reute in Bad Waldsee die besten deutschen Nachwuchskräfte der grünen Branche gekürt. An dem Wettstreit unter dem Motto „Grüne Berufe sind voller Leben – Wir lassen’s wachsen“ hatten sich seit Februar rund 10.000 junge Menschen aus Land-, Forst-, Haus- und Tierwirtschaft sowie dem Weinbau beteiligt.
In den vergangenen Tagen maßen sich die 127 jungen Frauen und Männern, die sich für das Finale qualifiziert hatten, in Berufstheorie und -praxis. Nur das Allgemeinwissen wurde fachübergreifend getestet. Punkten konnte dabei, wer die Hauptstadt Bulgariens, die britische Kolonie an der Südküste Spaniens oder das Jugendarbeitsschutzgesetz kannte.
Anschließend ging es in den Sparten Land-, Forst-, Haus- und Tierwirtschaft sowie dem Weinbau mit spezifischen Aufgaben weiter.
Die 24 angehenden Forstwirte zeigten z.B. im Fällen und Entasten, was sie drauf haben. Sie pflanzten Bäume und Sträucher in Linie, bauten einen Fledermauskasten. Florian Koch (Baden-Württemberg), Sebastian Mühmel (Bayern), Philipp Hirschenauer, Florian Kaufmann (beide Baden-Württemberg) und Nicolay Metzmann (Rheinland-Pfalz) setzten sich an die Spitze der Forstwirte.
Der Berufswettbewerb der deutschen Landjugend
Veranstaltet wurde der Berufswettbewerb der deutschen Landjugend vom Deutschen Bauernverband e.V., dem Bund der Deutschen Landjugend, dem Deutschen LandFrauenverband e.V. und der Schorlemer Stiftung stand er unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Vor Ort wurde er vom Bund der Landjugend Württemberg-Hohenzollern organisiert. Der praktische Wettbewerb in den Sparten Land-, Forst- und Tierwirtschaft wurde im Landwirtschaftlichen Zentrum in Aulendorf ausgetragen.
2011 fand der Berufswettbewerb zum 30. Mal statt, er startete am 3. Februar mit der offiziellen Eröffnung in Ulm. Vom 3. Februar bis zum 24. April 2011 wurden dann zunächst die Schul- bzw. Kreisentscheide sowie der Landesentscheide in den Bundesländern durchgeführt. Vom 23. bis zum 27. Mai 2011 fand dann der Bundesentscheid im baden-württembergischen Aulendorf/ Kloster Reute und Umgebung statt.

aid-heft zum BWB 2011

Alle wichtigen Infos zum Berufswettbewerbs der deutschen Landjugend in 2011 einschließlich der Voraussetzungen für die Anmeldung zum Erstentscheid stehen im aid-Heft „Grüne Berufe sind voller Leben – Wir lassen’s wachsen“. Das aid-Heft zum BWB 2011 kann kostenlos von der aid-Holmepage heruntergeladen werden (aid-Heft „Grüne Berufe sind voller Leben – Wir lassen’s wachsen“).
 
 
dlv mit dabei
 
Das Nachrichtenportal agrarheute.com vom dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag ist der offizielle Medienpartner des Berufswettbewerbs 2011 und berichtet aktuell und informativ über den Verlauf des Events. Auf der Homepage finden sich Informationen zu Aufgaben und Teilnehmer sowie Fakten und Hintergründe. Auch zahlreiche Zeitschriften dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag veröffentlichen Meldungen, Berichte und Hintergründe zum Thema Berufswettbewerb 2011.

 
Mehr Infos für Forstwirt-Azubis zum Berufswettbewerb der Landjugend:
 
 

BWB 2007: Das mussten Teilnehmer der Kategorie Forstwirtschaft wissen, Teil 2

 

BWB 2007: Das mussten Teilnehmer der Kategorie Forstwirtschaft wissen, Teil 3

 

BWB 2009: Video: Nach dem Studium Oberförster werden

BDL/fp

Auch interessant

von