ABO
Waldschreiberin Lara Sielmann vor der Waldschreiber-Hütte der Österreichischen Bundesforste Foto: Ditz Fejer

Berlinerin gewinnt Waldschreiber-Stipendium

Zum dritten Mal haben das Magazin WALD und die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) das Waldschreiber-Literaturstipendium vergeben. Das diesjährige Stipendium geht an die junge Autorin Lara Sielmann (25) aus Berlin. Ihr Text setzte sich bei der Fachjury bestehend aus Michael Stavaric, Lisa Danulat und dem Vorjahres-Stipendiaten Chris Michalski gegen mehr als 120 Einsendungen aus dem gesamten deutschen Sprachraum durch.
Lara Sielmann wird nun zwei Monate in einer Waldhütte der Österreichischen Bundesforste im steirischen Gusswerk im Mariazeller Land an der Grenze zwischen Steiermark und Niederösterreich verbringen und an ihrem Erzählprojekt schreiben. Ein Auszug aus ihren Texten wird in der am 26. September erscheinenden Herbst-Ausgabe des WALD-Magazins veröffentlicht.
Schreiben im Wald
Das Waldschreiber-Literaturstipendium wurde erstmals im Internationalen Jahr des Waldes 2011 von den Österreichischen Bundesforsten und dem WALD-Magazin ins Leben gerufen. Seitdem bewerben sich jedes Jahr dutzende Kreativschaffende für ein Stipendium, das zwei Monate freien Aufenthalt in einer Waldhütte der Österreichischen Bundesforste ermöglicht. Zudem wird das Stipendium mit einer monatlichen Zuwendung von 1.500 Euro unterstützt.
Der erste Waldschreiber und bereits mehrfach ausgezeichnete Autor Erich Wimmer verbrachte zwei Monate schreibend in einer Almhütte in Salzburg bei Neukirchen am Großvenediger nahe dem Nationalpark Hohe Tauern. 2012 ging der Lyriker Chris Michalski seinem literarischen Schaffen in einer ÖBf-Hütte am Gosaukamm in Oberösterreich nach. Mit Lara Sielmann wird nun erstmals eine Waldschreiberin in der Steiermark ihren literarischen Aufenthalt verbringen und im Wald schreiben.
Österreichische Bundesforste
Waldschreiberin Lara Sielmann vor der Waldschreiber-Hütte der Österreichischen Bundesforste Foto: Ditz Fejer Lara Sielmann aus Berlin in der Waldschreiber-Hütte der Österreichischen Bundesforste Foto: Ditz Fejer

Auch interessant

von