Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Beginn der Waldzustandserhebung in Mecklenburg-Vorpommern

In den kommenden Wochen wird die Waldzustandserhebung in Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt. Ab 20. Juli 2015 begutachten die jeweils aus zwei gesondert geschulten Mitarbeitern der Forst- und Nationalparkverwaltung bestehenden 15 Inventurtrupps etwa 2.500 Bäume hinsichtlich Nadel-/Blattverlust sowie Schäden durch Insekten, Pilze und andere Einflüsse.
Die hierfür eingerichteten 105 Stichprobenpunkte, an denen diese Großrauminventur durchgeführt wird, sind systematisch über die Waldfläche von Mecklenburg-Vorpommern verteilt und die Inventurergebnisse ermöglichen nach Auswertung durch Forstwissenschaftler einen repräsentativen Überblick zum Waldzustand im gesamten Land.
Abgeschlossen werden die Außenaufnahmen, die nach einem international abgestimmten einheitlichen Verfahren erfolgen, zum 20. August 2015. Die bis dahin erhobenen Daten sind Grundlage für den jährlichen Waldzustandsbericht für Mecklenburg-Vorpommern und finden zudem auch Berücksichtigung in den Waldzustandsberichten der Bundesregierung und der Europäischen Union.
Landesforst Mecklenburg-Vorpommern

Auch interessant

von