ForstTechnik Holzernte

Zugangsbeschränkt Der Borkenkäfer wartet

Die Käfersaison 2017 ist vorbei. Ruhe herrscht unter der Rinde der Fichten, die es in Bayern dieses Jahr schwer gebeutelt hat. In eines der schwersten Käferjahre der letzten Jahrzehnte platzte am 18. August zusätzlich der Sturm Kolle, der nach bisherigen Schätzungen gut 2 Mio. Fm Sturmholz verursachte. Käfer und Sturm halten Forstunternehmer in Bayern einerseits auf Trab. Durch den Einschlagsstopp der Bayerischen Staatsforsten (BaySF) geht ihnen andererseits im Norden Bayerns die Arbeit aus.

Dieser Beitrag ist nur für Abonnenten zugänglich. Wenn Sie Abonnent von AFZ DerWald, Forst&Technik oder Deutscher Waldbesitzer sind, können Sie sich anmelden oder registrieren und erhalten die gewünschten Artikel kostenfrei.

Anmelden oder registrieren