ABO

Bayern: Unterfränkische Submission im Plus

Der Durchschnittserlös der von der Forstbetriebsgemeinschaft Würzburg am 11.12.2012 durchgeführten Submission von Eichen- und Buchenstammholz ist mit 317 EUR/Fm im Vergleich zum vorjährigen Termin (222 EUR/Fm) kräftig gestiegen. Als Ursache ist im Wesentlichen das höhere Eichenangebot auszumachen, das mit 137 zugeschlagenen Festmetern deutlich über Vorjahr (93 Fm) liegt.
Der höhere Eichenanteil war aber nicht der einzige Grund: Vor allem der höhere Durchschnittserlös für Eiche (529 EUR/Fm, Vorjahr 448 EUR/Fm) in Verbindung mit dem höheren Angebot dürfte den wesentlichen Grund für das hohe Durchschnittsergebnis darstellen, wobei eine eventuelle Verschiebung in der Qualität des Angebots hier außer Acht bleibt.
Nachdem Buche schon 2011 nicht überaus gut beboten wurde, hat man das Angebot 2012 deutlich reduziert. Zugeschlagen wurden nun nur noch knapp 150 Fm (2011 fast 240 Fm), dennoch ist der Durchschnittserlös für Buche von 144 EUR/Fm im Jahr 2011 auf 138 EUR/Fm gesunken.
 
Holzmarktinfo.de

Auch interessant

von