ABO
Bayern: Großes Interesse am neuen Waldbesitzerportal

Bayern: Großes Interesse am neuen Waldbesitzerportal

Das erst vor einem halben Jahr an den Start gegangene Online-Portal für Bayerns Waldbesitzer stößt auf ein breites Interesse. Wie Forstminister Helmut Brunner in München mitteilte, wurden auf der Internetseite www.waldbesitzer-portal.bayern.de mittlerweile bereits 75.000 Zugriffe gezählt.
„Diese enorme Nachfrage belegt uns, dass wir mit diesem umfassenden Angebot zu allen Fragen rund um den Waldbesitz voll ins Schwarze getroffen haben“, sagte Brunner.
In dem Portal hat die Forstverwaltung alles Wissenswerte zusammengetragen, was vor allem für neue Waldbesitzer von Interesse ist: Welche Pflichten kommen auf mich zu, was muss ich bei der Bewirtschaftung beachten, wie erkenne ich Borkenkäferbe-fall und wer berät mich im Einzelfall genauer? „Der Försterfinder ist eindeutig der Spitzenreiter in unserem Angebot“, so der Minister. Mit dieser Suchfunktion kann der Waldbesitzer schnell und unkompliziert Kontakt mit dem für ihn zuständigen Förster aufnehmen.
Anzahl der Waldbesitzer wird steigen
Nach Aussage des Ministers wird die Zahl der derzeit rund 700.000 Waldbesitzer in Bayern angesichts stetiger Erbfolge und der damit oft verbundenen Aufteilung des Grunds weiter ansteigen. Darunter sind zunehmend auch urbane Eigentümer, die in der Waldbewirtschaftung wenig oder gar keine Erfahrung haben.
Dabei ist der Besitz eines Waldgrundstücks nach den Worten des Ministers nicht nur eine schöne, sondern auch eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe. Denn angesichts des Klimawandels und der wichtigen Funktionen des Waldes sei es wichtiger denn je, ihn vorausschauend und fachkundig zu bewirtschaften. „Wir wollen mit dem Angebot den Einstieg in die Waldbewirtschaftung erleichtern, aber auch den erfahrenen Praktikern Aktuelles und Wissenswertes konzentriert an die Hand geben“, sagte Brunner.
 

Zum Online-Portal für Bayerns Waldbesitzer

 
StMELF

Auch interessant

von