Holzernte

Bayerische Waldarbeitsmeisterschaft und Stihl-Timbersports

Bearbeitet von Oliver Gabriel

An allen Messetagen werden auf dem Münchner Messegelände auch die Kettensägen kreischen. Zum findet die bayerischen Waldarbeitsmeisterschaft statt. Zum anderen gastieren auch die Stihl-Timbersports mit ihrer spektakulären Show und den ohrenbetäubend lauten Hot-Saws.

Stihl Timbersports

ZWer Lust und die notwendigen Muskeln hat, darf sich auch als Besucher mal an einer Zwei-Meter-Handzugsäge, der so genannten Single Buck, versuchen. Während ansonsten die Kämpfe in den Disziplinen mit so klangvollen Namen wie Springboard, Standing Block Chop oder Stock Saw auf dieser Messe nur Showcharakter haben, tragen die bayerischen Waldarbeiter ihre 15. Landesmeisterschaft in diesen Tagen in München aus.

Bayerische Waldarbeitsmeisterschaft

Die Wettkämpfe im Kettenwechsel, Kombinationsschnitt, Präzisionsschnitt, der Entastung und nicht zuletzt der Zielfällung beginnen bereits am ersten Messetag, dem 17. Juli und werden am 18. Juli fortgesetzt. An diesem Tag ist für um 16:30 Uhr auch die Siegerehrung angesetzt. Zur Bayerischen Waldarbeitsmeisterschaft haben sich über 60 Athleten angemeldet, darunter auch die Nationalmannschaften von Österreich und Italien.

Azubi-Cup der Bayerischen Staatsforsten

Am Messe-Dienstag tragen die Bayerischen Staatsforsten, wie schon bei der letzten Interforst, ihren Azubi-Cup aus, allerdings ohne die aufwendigen Disziplinen Zielfällung und Entasten. Zum Messe-Schluss wird es noch einen Tag mit öffentlichem Training der Deutschen Nationalmannschaft geben, die sich hier gemeinsam auf die nächste Weltmeisterschaft im nächsten April in Tartu (Estland) vorbereiten will. Da werden sicher noch einmal sehr gute Leistungen zu sehen sein.