21.08.2013Ausbildung | Ausbildung | Weiterbildung, Fortbildung

Baumstarkes Schulprojekt

Die gemeinnützige Schulprojektinitiative baumstark bietet Schülern einen neuen, persönlichen und handfesten Zugang zum Thema Wald, Bäume, und Natur.
Foto: baumstark
Die neusten TV-Serien oder Computerspiele kennt jedes Kind- im gleichen Atemzug drei Baumarten zu benennen, die im Wald wachsen, stellt für so manches Kind dagegen eine echte Herausforderung dar. In Zeiten von Nintendo, Playstation und X-Box fehlt den Kindern oftmals der Bezug zur Natur. „Wenn es darum geht die Kinder und Jugendliche für das Thema Wald, Bäume und Natur zu begeistern, dann muss man sich schon etwas Besonderes einfallen lassen“, so Michael Bastisch, selbst Lehrer und Projektleiter der gemeinnützigen Schulprojektinitiative baumstark. Mit der gemeinnützigen Schulprojektinitiative baumstark hat er ein Schulprojekt entwickelt, bei dem die Schüler einen neuen, persönlichen und handfesten Zugang zum Thema Wald, Bäume, Natur erhalten.

Im Kern geht es bei dem Schulprojekt um den keltischen Lebensbaumkalender bzw. das keltische Baumhoroskop, nach dem jeder Mensch entsprechend seines Geburtsdatums einen persönlichen Lebensbaum besitzt. Indem die Kinder zunächst aus alten keltischen Schriftzeichen ihren persönlichen Lebensbaum entschlüseln, bekommt das Thema Wald, Bäume, Natur plötzlich eine ganz andere Bedeutung. Weil es nicht mehr irgendein Baum ist, mit dem die Schüler sich beschäftigen sollen, sondern ihr ganz persönlicher Lebensbaum, interessieren sich die Schüler auf einmal viel mehr für „ihren“ Baum: Welche Rinde hat mein Baum, wie groß kann er werden, wie sehen die Blätter aus, für was wurde das Holz früher und heute verwendet, das alles sind Fragen mit denen sich die Schüler nun neugierig auseinandersetzen. Der Baum dessen Namen vorher noch nicht einmal gekannt hatte, wird nun mit ganz anderen Augen wahrgenommen und genaustens betrachtet.

Nachdem die Schüler begeistert viel Wissenwertes über ihren Lebensbaum erfahren haben, dürfen sie schließlich zum Abschluss des Schulprojektes baumstark ihren eigenen Handschmeichler aus dem Holz ihres Lebensbaumes anfertigen. Altes Baumwissen der Kelten wird somit im wahrsten Sinne des Wortes „begreifbar“ gemacht.

Die Schulprojektinitiative baumstark steht und fällt jedoch wie der Name schon besagt mit dem Rohstoff Holz. „Ohne unsere Kooperationspartner in Sachen Holz, von denen wir kostenlos Bäumstämme bzw. einzelne Bohlen zur Verfügung gestellt bekommen, geht gar nichts“, so Projektleiter Michael Bastisch. Un die baumstarke Unterstützung für das baumstarke Schulprojekt kommt von überall her: Ob Grünflächenämter, Parks, Forstbetriebe, Friedhofsämter, Furnierwerke, Holzmöbelhersteller, Baumpflegeunternehmen, Holzhändler oder private Garten- bzw. Waldbesitzer- sie alle bilden inzwischen ein kleines Netzwerk für die 22 unterschiedlichen Holzarten, die für das Schulprojekt benötigt werden. „Gerade bei den Exoten unter den Lebensbäumen wie etwa die Eberesche, Weide, Haselnussbaum, Feige, Olive, Zeder und Zypresse sind wir für jede Bohle dankbar, die wir bekommen können“, so Bastisch.

baumstark

landlive.de - Die große Web-Community. Für alle, die Natur nicht nur lieben, sondern leben.
SUCHE    Erweiterte Suche
Heftarchiv: AFZ-DerWald, Forstarchiv
RSS-Feed Quickfinder   
ANMELDUNG
forstpraxis-TV

WEITERE FORST-VIDEOS

BILDERSERIEN
Wetter
Deutschland Österreich" Schweiz Wetter Aussichten für Deutschland, Österreich und die Schweiz - reviergenau, tagesaktuell Deutschland Österreich Schweiz 0° 0° 0°
NEWS & WETTER WIDGETS - KOSTENFREI
FORST COMMUNITYS
ABO / LESEPROBE
Abo
Forst-Branchenbuch

Sonderheft - Historische Motorsägen. www.landecht.de
CD Forstmaschinen: 700 Maschinen und Geräte. www.landecht.de