ABO

Baumkronenpfad Ivenacker Eichen eröffnet

In seiner Funktion als Forstminister für Mecklenburg-Vorpommern hat Dr. Till Backhaus am 30. August gemeinsam mit dem Stifter Jost Reinhold und in Anwesenheit zahlreicher Gäste den Baumkronenpfad im Ivenacker Tiergarten feierlich eröffnet.

Das imposante Bauwerk unweit der fast 1.000-jährigen Ivenacker Eichen wäre ohne den privaten Beitrag der Jost-Reinhold-Stiftung so nicht möglich gewesen. Im Zuge der Entwicklung konnte das Vorhaben mit weiteren 2,6 Mio. € aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gefördert werden. Das Projekt wurde von allen Interessenvertretern aus Politik und Verwaltung mitgetragen.

Damit ist in relativ kurzer Zeit – die Idee dazu wurde 2013 von Sven Blomeyer, damals Vorstand der Landesforst Mecklenburg-Vorpommern, und Ralf Hecker, Leiter des Forstamtes Stavenhagen, mit Jost Reinhold besprochen – ein weiteres touristisches und waldpädagogisches Angebot im Ivenacker Tiergarten entstanden.

Ingenieurskunst fügt sich hier ein in Naturkunst: „Wer auf Augenhöhe mit 1.000-jährigen Eichen sein will, der muss nach Ivenack kommen“, sagte Minister Dr. Till Backhaus in seiner Festrede. Er dankte den Forstleuten für die Idee, dem Stifter für seine wiederholte großzügige Spende, allen an der Umsetzung beteiligten Ebenen der Verwaltung und den 24 beteiligten Firmen.

Der Baumkronenpfad hat eine gewundene Wegeführung auf 620 m Länge und 16 bis 23 m Gehhöhe über dem Waldboden. Für seine Errichtung wurden etwa 230 t Stahl, 200 Fm Holz und etwa 1.500 Staketen verbaut. Das waldpädagogische Konzept aus dem Ingenieurbüro Natur und Bildung (Dresden) umfasst sieben Themen und wird an 14 Punkten des Baumkronenpfades interaktiv umgesetzt.

Die fünf fast 1.000-jährigen Eichen im Ivenacker Tiergarten wurden im August 2016 als erstes Nationales Naturmonument Deutschlands ausgewiesen. Hinzu kommen eine Waldausstellung im Barockpavillon und das Schaugehege für Turopolje-Schweine. Der Baumwipfelpfad sei „das i-Tüpfelchen“, sagte Minister Backhaus – ein Ort für neue Einblicke in die Natur.

Am Ende der Festveranstaltung ernannte Minister Dr. Till Backhaus unter dem Beifall der Anwesenden Jost Reinhold für seine langjährige tiefe Verbundenheit zu seiner Heimat Mecklenburg-Vorpommern „mit sofortiger Wirkung zum Oberlandforstmeister ehrenhalber“. Mit der entsprechenden Uniformjacke – zur großen Überraschung und Freude von Reinhold – eröffneten Minister Backhaus und (Oberlandforstmeister) Reinhold den Baumkronenpfad Ivenacker Eichen.

Stephan Loboda

Auch interessant

0 Kommentare

Antworten

von