ABO
Baumarteneignungskarten für Baden-Württemberg vorgestellt

Baumarteneignungskarten für Baden-Württemberg vorgestellt

Wissenschaftler der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt in Freiburg untersuchten im Hinblick auf den Klimawandel die zukünftige Eignung der wichtigsten Baumarten auf unterschiedlichen Standorten und in verschiedenen Regionen des Landes. Der baden-württembergische Minister für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz, Rudolf Köberle MdL, hat am 11. August erste Forschungsergebnisse in Form von Baumarteneignungskarten für die Baumarten Fichte und Buche für den Südwesten vorgestellt.

Im Rahmen des Projekts „Auswirkungen des Klimawandels auf die Wälder Baden-Württembergs“ beschäftige sich die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt in Freiburg seit 2007 unter anderem mit der Frage der Eignung der beiden bedeutendsten Baumarten im Land, Fichte und Buche, bei geänderten Umweltbedingungen. Unterstellt würde dabei eine allgemeine Klimaerwärmung sowie eine Änderung der Niederschlagshöhe und der jahreszeitlichen Verteilung der Niederschläge. „Die von uns erarbeiteten Baumarteneignungskarten berücksichtigen neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und liefern dem Praktiker eine fundierte Entscheidungsgrundlage. Gleichwohl besteht auf diesem Gebiet noch sehr großer Forschungsbedarf“, sagte Prof. Konstantin von Teuffel, Direktor der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt in Freiburg.
Die Karten (Maßstab 1:50000 auf Landkreisebene) werden demnächst in die forstliche Praxis eingeführt.
Unter www.forstbw.de finden sich die Baumarteneignungskarten im PDF-Format.
MLR Baden-Württemberg

Auch interessant

von