ABO

Baum und Natur

Foto: Baumpflege Thomsen

Am 24. Februar fand in Sanders Baumschule in Tornesch ein Seminar von Baumschuleninhaber Jens Sander und Baumpfleger Uwe Thomsen statt. Das Thema: „ Wie pflanze und pflege ich Bäume richtig?“
 
Titelblatt des niedersächsischen Leitfadens zu Sicherung von Natura-2000-Gebieten im Wald.
Umwelt- und Landwirtschaftsministerium Niedersachsen

Für Niedersachsen wurde ein Leitfaden mit der Sicherung von Natura-2000-Gebieten im Wald erarbeitet. Bis Ende 2018 müssen alle gemeldeten Natura-2000-Gebiete als LSG oder NSG gesichert sein.
 
Im Jahr 2017 hat das Land Sachsen-Anhalt Mittel zur Förderung von Naturschutz- und Landschaftspflegeprojekten in Höhe von 16. Mio. € bewilligt.
Foto: J. Fischer

Sachsen-Anhalt hat 2017 47 Förderanträge für Naturschutz- und Landschaftspflegeprojekte mit einem Gesamtvolumen von über 16 Mio. € bewilligt.
 
Logo der Dresdner StadtBaumtage
Quelle: Dresdner StadtBaumtage

Auf den 12. Dresdner StadtBaumtagen am 15. und 16. März 2018 in Dresden werden aktuelle Fragen der urbanen Gehölzverwendung und -pflege diskutiert.
 
Auch in diesem Jahr ergänzen Fachausstellungen im Foyer der Messe Augsburg thematisch die rund 50 Fachvorträge der Deutschen Baumpflegetage.
Quelle: Deutsche Baumpflegetage

Auch dieses Jahr deckt das Programm aktuelle Themen der Baumpflege ab, zum Beispiel Haftungsfragen in der Baumkontrolle, gebietseigene Gehölze, Naturschutz und SKT. Die Messe ist bereits zu 80 % ausgebucht.
 
Biotopvernetzung Albstadt
Foto: LNV

Anlässlich des Spatenstichs „Wacholderheidenpflege“ wurde am 17. Januar 2018 demonstriert, wie eine grüne Infrastruktur geschaffen wird. Die Offenland- und Waldbiotopkartierung zeigen aber noch mehr.
 
Das Präsidium des Bundes deutscher Baumschulen
Foto: Christian Malsch

Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) veranstaltete vom 8. bis 11. Januar 2018 seine Jahresauftaktveranstaltung traditionsgemäß in Goslar / Harz. Fachliche und politische Entscheidungen wurden für die Zukunft des Verbandes getroffen.
 
Foto: BfN

Der Südharzer Zechsteingürtel ist das größte und bedeutendste Gipskarstgebiet Mitteleuropas. Nun fördert der Bund Maßnahmen zum direkten Artenschutz. Eine Naturerbe-Fläche soll durch Prozessschutz in einen „Urwald“ überführt werden.
 
Foto: LfL

Das Wildgänse-Projekt in Bayern wird fortgesetzt. Es setzt auf die Zusammenarbeit aller Beteiligten vor Ort. Es sollen attraktive und störungsfreie Lebensräume für die Tiere gefunden werden.
 

Bei verträglichen Temperaturen bietet sich für Naturerlebnisse ein Besuch im Nationalpark Sächsische Schweiz an.
 
Foto: BUND, Heinz Sielmann Stiftung, Wolfgang Schmidt - Right Livelihood Award, Jens Kortus Fotografie Miltenberg

Naturschützer-Trio Sielmann, Frobel und Weiger mit dem Deutschen Umweltpreis 2017 der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) ausgezeichnet.
 
Foto: Ana`i/pixelio.de

Mit 539.855 Euro unterstützt das rheinland-pfälzische Umweltministerium das LIFE Biocorridors Projekt im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen.
 
Teilnehmer am Jahrestreffen 2017 des Verbandes Deutscher Forstbaumschulen im Hotel Mercure in Erfurt
Foto: S. Loboda

Das Jahresmitgliedertreffen 2017 des Verbandes Deutscher Forstbaumschulen (VDF) fand vom 21. bis 23. September in Erfurt statt.
 

2015 stand mit dem Präsidenten der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände (AGDW) Philipp zu Guttenberg (NABU 2015: „… vertritt und verbreitet eine anachronistische Sicht des Waldes …“) die Forstwirtschaft, in diesem Jahr ...
 
Klimaerlebnis Würzburg
Foto: Uni Würzburg, Robert Emmerich

Der Oberbürgermeister von Würzburg, Christian Schuchardt, startete am 15. November das Projekt „Klimaerlebnis Würzburg“, welches vom Lehrstuhl für Waldwachstumskunde der TU München koordiniert wird.
 
Der Leiter des Biosphärenreservates Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, Torsten Roch (M.), übernimmt die Auszeichnung von der Heinz-Sielmann-Stifung und EUROPARC Deutschland.
Foto: Bodo Hering, Staatsbetrieb Sachsenforst

Eine einzigartige Gladiolenwiese im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft ist der Gewinner der Naturwunderwahl 2017
 

Bäume auf dem Acker? – „Jawohl“, findet eine Forschungsgruppe an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE), die derzeit eine Agroforstfläche als Langzeitforschungs- und Modellprojekt im Löwenberger Land anlegt.
 
Klimawandel Stadtbäume
Foto: TUM

Bäume in Metropolen wachsen weltweit seit den 1960er Jahren schneller als Bäume in ländlicher Umgebung. Dies belegt erstmals eine Studie zum Einfluss des städtischen Wärmeinseleffektes auf das Baumwachstum, die unter ...
 
Quelle: Thüringer Landesamt für Statistik

Nach den Ergebnissen der Baumschulerhebung 2017 verfügten 32 Thüringer Landwirtschaftsbetriebe über eine Baumschulfläche von mindestens 0,5 ha. Insgesamt wurden auf einer Fläche von 158 ha Baumschulgewächse kultiviert. Gegenüber der letzten ...
 
Quelle: Rolfes/DJV

Nach Angaben des Naturschutzbundes (NABU) werden in Deutschland „bis zu 146.000 Vögel“ illegal getötet. Diese Zahl entbehrt jedoch jeglicher nachvollziehbarer und belastbarer Grundlage. Dies hat der Deutsche Jagdverband (DJV) bereits ...
 

Im Sommer wurden große Teile des Saarkohlenwaldes als Naturschutzgebiet (NATURA 2000 Gebiet bzw. FFH- und Vogelschutz-Gebiet) ausgewiesen. Im Rahmen des Ausweisungsverfahrens haben sich die Projektpartner des „Urwaldgebietes“ – Ministerium für ...
 

Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund gibt am Dienstag, den 7.11.2017 im Bürgerhaus Nordhausen (Nikolaiplatz 1, 99734 Nordhausen) den Startschuss für den moderierten Diskussionsprozess zur Einrichtung eines UNESCO-Biosphärenreservates Südharz/Kyffhäuser. Auch Bürgerinnen und ...
 

Mit der Baumschulerhebung 2017 wurden in Brandenburg 50 Baumschulbetriebe erfasst. Diese Betriebe bewirtschafteten insgesamt 1.145 ha. Bei der vorangegangenen Erhebung im Jahr 2012 waren es noch 66 Betriebe mit einer ...
 

In Rheinland-Pfalz sind noch 67 Baumschulen mit der Produktion von zum Beispiel Obst- und Ziersträuchern oder Forstpflanzen befasst. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, hat sich die Zahl ...
 

Hessens Umweltministerin Priska Hinz: „Dank unseres neuen Gesetzes konnte der Reinhardswald als neuer Naturpark ausgewiesen werden. Damit belegen wir einen Spitzenplatz beim Anteil von Naturparken an der Landesfläche.“