ABO

Baum und Natur

Das „grüne“ Städtebauförderprogramm „Zukunft Stadtgrün“ wird fortgeführt. Dies geht aus dem Anfang Juli von Bundestag und Bundesrat verabschiedeten Bundeshaushalt für 2018 hervor.
 
Foto: SDW

Vom Befall mit der Kastanienminiermotte sind auch in diesem Jahr in Deutschland - begünstigt durch das trocken-heiße Wetter - wieder zahlreiche Kastanien betroffen, insbesondere auch in großen Städten.
 
Baumkulturtage 2018:Spannende Betriebsbesichtigung der Schreinerei Brändlin, die sehr viel Walnuss verarbeitet.
Foto: P. Reidel

Die zweiten BaumkulturtaWge fanden vom 31. Mai bis zum 3. Juni in Badenweiler statt. Und dieses Mal drehte sich alles um die Walnuss.
 
Insgesamt wurden auf der Fahrt durch 9 Bundesländer 1930 km und 15.000 Höhenmeter gefahren. In 15 Etappenzielen wurden insgesamt 21 Bäume gepflanzt.
Foto: Thomas Baumgartner

Die Teilnehmer auf der Radfahrt mit dem BUND Mecklenburg-Vorpommern durch neun Bundesländer legten insgesamt 1.930 km und 15.000 Höhenmeter zurück.
 
Studien deuten darauf hin, dass ein positiver Zusammenhang zwischen der Erreichbarkeit von Waldgebieten und der physischen Gesundheit der lokalen Bevölkerung besteht.
Foto: Archiv AFZ-DerWald

Natur tut gut, fördert unser Wohlbefinden und trägt zu einer gesunden Lebensweise bei. Vor allem Wälder im städtischen Umfeld können diesbezüglich eine große Rolle übernehmen.
 
Bei einer gemeinsamen Busexkursion wurden einige Naturschutzmaßnahmen, die an der Kleinen Aller umgesetzt wurden, besichtigt.
Foto: Fischotterschutz e. V.

Das Aller-Projekt wurde Ende 2012 ins Leben gerufen. Bei einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung mit den Partnern wurden nun die Ergebnisse vorgestellt.
 
Die Broschüre bietet Orientierung in den derzeitig laufenden Verordnungsverfahren zum Schutz der FFH-Gebiete.
Foto: ForstBW

Laut des Ministers für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, komme den Waldbesitzern eine entscheidende Rolle dabei zu, die Ziele der Natura 2000 Richtlinie zu erreichen.
 
Mit Bienen-Nährgehölzen gegen das Bienensterben
Foto: BdB

Um die Lebensbedingungen von Bienen zu verbessern, empfiehlt der Bund deutscher Baumschulen die Pflanzung von Bienen-Nährgehölzen als Nahrungsgrundlage.
 
Mehr Gehölze für saubere Luft in europäischen Städten.
Foto: BdB

Eine Möglichkeit zur Luftreinigung in Städten stellen Gehölze dar. Einige Arten wie die Baumhasel zeichnen sich durch starke Feinstaubakkumulation aus.
 
Einsaat von Bienenblumen
Foto: LvE

Mit 1.000 m² Baumschulfläche unterstützt die Baumschule aus Hamburg das Projekt‚ „BIENENBLÜTENREICH“ des Netzwerk Blühende Landschaft.
 
Auch in diesem Jahr war das kommunale Baumpflegeseminar der Firma Neidlein Baumerhaltung und Baumüberprüfung wieder gut besucht.
Foto: Neidlein Baumerhaltung und Baumüberprüfung

Auch 2018 war das Kommunale Baumpflegeseminar ein wichtiger Termin für Grünflächen-, Tiefbau- und Straßenämter von Kommunen, Landkreis- und Bauverwaltungen.
 
Parlamentarier setzen sich für den Erhalt von Alleen und einen sicheren Straßenverkehr ein.
Foto: Graf von Luckner für den BdB

Am Montag, den 14. Mai, fand die zweite konstituierende Sitzung der wiederbegründeten Parlamentsgruppe Kulturgut Alleen statt.
 
Hacker-Anhängehöhe
Foto: Heizomat

Heizomat gestaltet den Einstieg in die Profiliga der Trommelhacker mit Kranbeschickung flexibel. Nach dem Anhängehacker HM 8-400 KFL wurde auch dessen nächstgrößerer Bruder HM 8-500 KFL mit einer Zugdeichsel mit ...
 
Kinshofer Fällgreifer
Foto: Kinshofer

Fällgreifer für kleinere Telehandler Zur Bauma 2016 kam Kinshofer mit dem ersten Fällgreifer für Teleskopstapler auf den Markt. Mit dem starken Anbaugerät waren manche kleinere Trägermaschinen, wie sie oft auf ...
 
Die Misteln sind ein skurriler Organismus“, sagt Pflanzenbiochemiker Braun und erläutert die Besonderheiten der Misteln bei der Atmung.
Foto: Dr. Jennifer Senkler

Die Misteln sind ein skurriler Organismus“, sagt Pflanzenbiochemiker Braun und erläutert die Besonderheiten der Misteln bei der Atmung.
 
Foto: Vera Tönsfeld/LVR

Pünktlich am Tag des Baumes wurde am 25. April 2018 auf dem Gelände des Freilichtmuseums Kommern des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) der Baum des Jahres 2018 gepflanzt. „Das machen wir schon ...
 
Die Deutschen Baumpflegetage 2018 zogen in diesem Jahr 1.550 Teilnehmer aus mehr als 20 Nationen an.
Foto: forstpraxis.de

Ist das Gesetz zur Verwendung gebietseigener Gehölzen praktikabel? Haben Frauen in der Baumpflege einen schlechteren Stand als Männer? Und sollten sich Baumkontrolleure privat zusatzversichern? Die Themen der Deutschen Baumpflegetage 2018 ...
 
Zum internationalen Tag des Baumes am 25.4.2018 ist die Ess-Kastanie ein Symbol für die Schutzbedürftigkeit der Bäume.
Foto: www.baum-des-jahres.de

Die Baum des Jahres Stiftung erinnert an den internationalen Tag des Baumes am 25. April 2018. Seit 1989 ruft die Stiftung den Baum des Jahres aus.
 
Die Raupen des Eichenprozessionsspinners besitzen für den Menschen gefährliche Brennhaare, die allergische Reaktionen auslösen können.
Foto: Archiv AFZ-DerWald

Die FVA Baden-Württemberg hat auf ihrer website den „Aktuellen Hinweis zum Eichenprozessionsspinner“ am 16. April 2018 veröffentlicht.
 
Vom 23. April bis 24. Mai 2018 ist die Ausstellung „Moor, Klimaschutz und Paludikultur“ im Foyer des Bundesamtes für Naturschutz in Bonn zu sehen.
Foto: Bundesamt für Naturschutz

Das BfN befasst sich als wissenschaftliche Behörde des Bundes für den Naturschutz aus unterschiedlichen Perspektiven mit den Themen Moore und Moorschutz.
 
Ranger Jörg Pahl erklärte den Teilnehmenden der ‚Shinrin Yoku‘-Wanderung vom 11. Juni 2017, wie der Wald gesundheitsfördernd wirkt.
Foto: Wald und Holz NRW

Das Motto der Forstwirtschaft in Deutschland lautet 2018/2019 „Wald bewegt“. Wer sich im Wald bewegt, tut aktiv etwas für seine Gesundheit und zur Erholung.
 
Die Auswertung zum Baum des Jahres erfolgt im September 2018 – die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald wird tolle Einsendungen mit Sachpreisen prämieren.
Foto: Karl-Heinz Liebisch

Die Auswertung zum Baum des Jahres erfolgt im September 2018 – die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald wird tolle Einsendungen mit Sachpreisen prämieren.
 
Manfred Forstreuter befragt den Baumsachverständigen Bodo Siegert über den Aufbau des Zugversuchs zur Ermittlung der Standsicherheit. Über 300 Baum-spezialisten kommen zum 11. Bayerischen Baumforum und verfolgen die Praxisvorführung.
Foto: C. Josten, ZWFH

Das Bayerische Baumforum fand am 15. März 2018 am Zentrum Wald-Forst-Holz Weihenstephan statt. Über 300 Baumspezialisten informierten sich. Im Mittelpunkt stand ein interessanter Versuch.
 

Nach einer Studie des Freiburger Öko-Instituts im Auftrag von Greenpeace würde der Wald bei gleichbleibender Nutzung etwa zwei Drittel weniger klimaschädliches CO2 binden.
 
Foto: Baumpflege Thomsen

Am 24. Februar fand in Sanders Baumschule in Tornesch ein Seminar von Baumschuleninhaber Jens Sander und Baumpfleger Uwe Thomsen statt. Das Thema: „ Wie pflanze und pflege ich Bäume richtig?“