ABO

Naturschutz, Landschaftspflege

Thüringen nimmt weitere Landeswaldflächen aus der forstlichen Nutzung

Gut ein Jahr nach dem Startschuss besuchte am 12. August die Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz (BfN), Prof. Dr. Beate Jessel, das Naturschutzgroßprojekt „Hohe Schrecke - Alter Wald mit Zukunft“, ...
 
Borkenkäfer hilft seltenen Arten

Seit zwanzig Jahren bringen Heerscharen von nur 5 mm großen Borkenkäfern, hauptsächlich Buchdrucker, Altfichten im Nationalpark Bayerischer Wald großflächig zum Absterben. Aktuelle Forschungsergebnisse belegen nun, dass große Mengen Totholz die ...
 
Europäische Alleentagung 2010

Im Königlichen Botanischen Garten Kew in London kamen am 24. Juni Vertreter europäischer Länder zusammen, um sich über den Alleenschutz in Europa auszutauschen und sich zusammen mit mehr als 150 ...
 
Wasserbüffel als Landschaftspfleger

Im FFH-Gebiet „Zweibrücker-Land“ in Rheinland-Pfalz wird in der Hornbachtalaue eine extensive Beweidung mit Wasserbüffeln durchgeführt. Diese robuste Rinderrasse wird die vielfältigen Biotope der Kulturlandschaft in der Talaue wiederherstellen und dauerhaft ...
 
Brutholz für den Alpenbock

Der große, blau-schwarz gefärbte Alpenbock mit den markanten Antennen ist in Deutschland nur im Traufgebiet der Schwäbischen Alb, im Oberen Donautal und in den Bayerischen Alpen anzutreffen. Er lebt in ...
 
Vernetzte Lebensräume: wichtige Rolle der Forstwirtschaft

Fast die Hälfte der Alpenfläche ist mit dem Wald bedeckt. Große, noch zusammenhängende Flächen und die vielfältigen Habitate im Wald sind wichtiger Lebensraum und Verbreitungskorridor für zahlreiche Pflanzen- und Tierarten. ...
 
Habitatbaumkonzept (HaKon) der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten

Das neue Habitatbaumkonzept (HaKon) der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten soll Altbäume und Totholz langfristig sichern und soll als wichtiger Bestandteil des Waldökosystems den Erhalt der Biodiversität verstärken. Ziel des HaKon ist es alte und ...
 

Mit etwas Glück können die eindrucksvollen Hirschkäfer jetzt in Hessen gesichtet werden. „Zurzeit bekommen wir aus ganz Hessen die ersten Fundmeldungen rein. Schwerpunkt ist im Augenblick vor allem Südhessen, aber ...
 

„Weitere 130 Kilometer des Grünen Bandes sollen dem Naturschutz gewidmet werden. Es ist ein Meilenstein zum Erhalt des nationalen Naturerbes am Grünen Band“, sagte Thüringens Umweltminister am 24. Juni im ...
 
Generalwildwegeplan Baden-Württemberg

Der Generalwildwegeplan (GWP) ist eine eigenständige ökologische, in erster Linie waldbezogene Fachplanung des Landes für einen landesweiten Biotopverbund und ist integrativer Bestandteil eines nationalen bzw. internationalen ökologischen Netzwerks von Wildtierkorridoren. ...
 

20 Jahre nach der Wiedervereinigung will sich Sachsen-Anhalt Flächen des Grünen Bandes vom Bund übertragen lassen. Damit übernimmt das Land ca. 1.690 Hektar Flächen entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. Das ...
 
Landschaftsmanagement auf 120 ha durch die Niedersächsischen Landesforsten

Das Niedersächsische Forstamt Sellhorn entwickelt auf 120 Hektar einen Kompensationspool „Grasgehege“. Die heute eher eintönige Landschaft aus Wäldern, Weideland und schnurgeraden Gräben wird durch das große Naturschutzvorhaben wieder in eine ...
 
Neues Naturschutz-Informationssystem in Hessen

Durch ein neues Naturschutz-Informationssystem können Hessens Bürger künftig auf rund 300.000 Naturschutz-Daten in Hessen zugreifen. Die vom Hessischen Umweltministerium entwickelte Anwendung ermöglicht es, über eine Stichwortsuche Informationen aus verschiedenen Naturschutzbereichen ...
 
20 Jahre Nationalpark Sächsische Schweiz

Unter dem Motto "Natur-Kultur-Mensch" haben heute (28. Mai 2010) die Umweltministerin der Tschechischen Republik, Rut Bízková, und Sachsens Umweltminister Frank Kupfer in Bad Schandau die Festwoche zum Jubiläum 20 Jahre ...
 
Der Schwarzstorch - eine heimliche Waldschönheit

Im Gegensatz zu seinem weißen Vetter, der unter anderem Hausdächer oder Schornsteine als Brutplatz wählt, benötigt der heimliche Schwarzstorch große, ungestörte Laub- und Mischwälder mit alten Bäumen auf denen er ...
 
Fledermausschutz in Thüringen

Viele Fledermausarten sind vom Aussterben bedroht und stehen auf der Roten Liste. Thüringen engagiert sich insbesondere für den Schutz der Fledermausart Kleine Hufeisennase, die bundesweit vom Aussterben bedroht ist und ...