Newsletter
ABO

Naturschutz, Landschaftspflege

Die Allee des Monats im März 2020, gekürt vom Niedersächsischen Heimatbund: Die Esskastanien-Allee im Lütetsburger Schlosspark bei Norden.
Foto: Susanne Sander-Seyfert

Die Allee des Monats im März 2020, gekürt vom Niedersächsischen Heimatbund, findet sich im äußersten Nordwesten Niedersachsen: Die Esskastanien-Allee im Lütetsburger Schlosspark bei Norden.
 
Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) ist Projektträger für den Waldklimafonds.
Quelle: FNR

Ein Förderaufruf aus dem Waldklimafonds soll helfen, den kalamitätengeplagten Wald wieder in die Spur zu bringen. Projektskizzen und Ideen werden bis zum 30. September angenommen.
 
Die Landakademie gehört zur Deutschen Bauernverlag GmbH in Berlin.
Foto: Deutscher Bauernverlag GmbH

Der Sachkundenachweis im Pflanzenschutz muss regelmäßig erneuert werden. Die Landakademie bietet auf Grund der aktuellen Situation nun Online-Kurse an.
 
Die Feuerwehrleute löschen einen Waldbrand im Frühling.
Foto: Wald und Holz NRW

Waldbrände weltweit verbindet man oft mit heißen trockenen klimatischen Bedingungen. Dabei ist die Waldbrandgefahr vor allem im Frühling besonders hoch. Aber warum ist das so?
 
Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) besteht seit 1949 als forstpolitische, berufsständische und gewerkschaftliche Vertretung der Forstleute und Angestellten in allen Waldbesitzarten.
Quelle: BDF

Der Wald ist ein Ort der Ruhe und Entspannung. Aber auch hier gilt in Zeiten der Corona-Pandemie eine wichtige Regel: Abstand halten - zu Menschen.
 
Die Reduktion der Wildschweinbestände ist eine unverzichtbare Maßnahme zur Vorbeugung eines Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest.
Foto: R. Vornehm/ StMELF

Die für Menschen ungefährliche Tierseuche ASP ist von Deutschland nur noch wenige Kilometer entfernt. Das Bayerische Forstministerium verstärkt deshalb die jagdlichen Präventionsmaßnahmen.
 
Abb.1.: Gemeinsam den Borkenkäfern auf der Spur: Beschäftigte des Forstbetriebs Wasserburg geben Auskunft zum Borkenkäfermanagement an die schwedische Forstverwaltung „Skogsstyrelsen“
Foto: BaySF

Eine hochrangig besetzte Delegation der schwedischen Forstverwaltung „Skogsstyrelsen“ besuchte den Forstbetrieb Wasserburg der Bayerischen Staatsforsten (BaySF), um sich über die Bekämpfung des Borkenkäfers zu informieren. Vor allem die selbst entwickelte ...
 

Um eine standortgerechte Bepflanzung mit Eichen und Buchen zu ermöglichen, rückt in einem Fichtenwald südlich der Thülsfelder Talsperre im Oldenburger Münsterland in den kommenden Wochen schweres Gerät an. Die vom ...
 

Die sächsische Staatsregierung stellt rund 52 Millionen Euro für die Bewältigung der Waldschäden durch den Borkenkäfer bereit. 
 
Start der Pflanzaktion in Rohrdorf im April 2019
Foto: StMELF

Ziel der bayernweiten Kampagne war es, auf die vielfältigen Leistungen der Streuobstbestände für Natur und Umwelt hinzuweisen.
 
In Zukunft erhoffen sich die Eberswalder Wissenschaftler auch, dass dieses Institut für die HNEE ein eigenständiges Promotionsrecht erlangt.
Foto: HNEE

Mit Gründung des Biosphere Reserves Institute betritt die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) internationales Neuland. Erstmals wird hiermit eine wissenschaftliche Einrichtung zur umfassenden Unterstützung und Weiterentwicklung von Biosphärenreservaten etabliert. ...
 
Foto: Stephan Loboda

Der Ausbau des deutschen Stromnetzes ist in aller Munde. Über bestehende Trassen wird hingegen wenig diskutiert. Dabei prägt allein das Hoch- und Höchstspannungsnetz mit rund 62.000 km Gesamtlänge einen bedeutenden ...
 

Am 24. Oktober fand das zweite Treffen mit den Bürgermeisterinnen, Bürgermeistern und Landräten der Region im Hessischen Umweltministerium zur Machbarkeitsstudie Biosphärenregion im Rheingau-Taunus-Kreis, der Stadt Wiesbaden und im Main-Taunus-Kreis statt. ...
 
Die Gewöhnliche Robinie (Robinia pseudoacacia) wurde zum Baum des Jahres 2020 ausgewählt – Erläuterungen von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
Foto: SDW/L. Gössinger

Die Gewöhnliche Robinie (Robinia pseudoacacia) wurde zum Baum des Jahres 2020 ausgewählt.
 
Foto: Andreas Roloff

Die vor über 300 Jahren in Mitteleuropa eingeführte Robinie ist der Baum des Jahres 2020 und für unsere heimische Flora eine Konkurrenz.
 
Der Forstbetrieb Arnstein beweist in seiner täglichen Arbeit, dass es in naturnahen, klimastabilen Mischwäldern mit einem klugen Naturschutzkonzept gelingen kann
Foto: BaySF

Heute (27.9.2019) findet der Naturschutztag der Bayerischen Staatsforsten statt, dieses Mal im Gramschatzer Wald des Forstbetriebs Arnstein. Rund 100 Experten und Interessierte treffen sich in diesem großen Waldgebiet vor den ...
 
Allein in den Städten fehlen mehrere Millionen Bäume, die abgeholzt und nicht nachgepflanzt wurden.
Foto: ENA/ BdB/Graf Luckner

Am 20. September will die Bundesregierung ihr großes Klimapaket beschließen. Dieses soll sicherstellen, dass Deutschland seine Klimaziele bis 2030 erreicht. Der Bund deutscher Baumschulen fordert, dass im zu beschließenden Maßnahmenpaket ...
 

Das Verwaltungsgericht Braunschweig hat mit Urteil vom 4.9.2019 entschieden, dass die Zulassung von Pflanzenschutzmittel nicht mit einer Biodiversitätsauflage, also einer faktischen Flächenstilllegung verknüpft werden darf.
 

Gründächer sind eine wirksame Maßnahme der Klimaanpassung. Sie sind ein Beitrag zum dezentralen Regenwassermanagement und entfalten eine dämmende Wirkung. Mit 2,7 Mio. € Fördermitteln werden in Berlin neue Gründächer gefördert.
 

Die „Rieselfeldlandschaft Hobrechtsfelde“ wurde am 22. August als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Durch die Beweidung der Fläche mit Rindern und Pferden soll am Rande von Berlin eine ökologisch ...
 
Das französische Naturschutzgebiet "Les Nouragues" ist durch artisanalen Bergbau und Abholzung bedroht.
Foto: WWF Frankreich/Philippe T.

Die weltweiten Tierbestände in Wäldern sind nach einer Studie des WWF stark zurückgegangen. Besonders dramatisch ist die Entwicklung laut WWF in den Tropen.
 
Im Karwendelgebirge leben zwischen Vorderriß und Soiernkessel mehr als 500 Gamsen.
Foto: LWF

In den bayerischen Alpen sind zahlreiche Gamsen unterwegs.Nun sollen in den staatlichen Bergwäldern Beobachtungsplattformen eingerichtet werden. Das Ziel ist, die Tiere besser beobachten zu können.
 
Schneidkopf KS 500
Foto: H. Höllerl

Mit dem KS 500 schlägt der slowenische Hersteller Krpan eine weitere Seite im bereits umfangreichen Produktsortiment auf. Bisher gab es viele Gerätschaften zur Holzrückung und zur Brennholzproduktion. Aus der eigenen ...
 
Der Götterbaum (Ailanthus altissima) wurde als erstes Gehölz in die Liste invasiver Arten mit unionsweiter Bedeutung aufgenommen.
Foto: Pixabay

Der Götterbaum (Ailanthus altissima) wurde als erstes Gehölz in die Liste invasiver Arten mit unionsweiter Bedeutung aufgenommen.
 
Ist wirksamer Bikhuhnschutz bei gleichzeitigem Walderhalt möglich?
Foto: pixabay

Die SDW Sachsen hält eine grenzübergreifende Zusammenarbeit beim Artenhilfsprogramm für das Birkhuhn bei gleichzeitigem Walderhalt für unabdingbar.