ABO

Baum und Natur

Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. ist die berufsständische Vereinigung und Interessenvertretung der Baumschulen.
Foto: BdB/Henry Herrmann

Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. veranstaltete vom 6. bis 9. Januar seine Jahresauftaktveranstaltung traditionsgemäß in Goslar. Rund 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten der Einladung zur 87. BdB-Wintertagung. Fachlich und ...
 
Der Bundespreis Stadtgrün richtet sich an Städte und Gemeinden aller Gemeindegrößenklassen ab 3.000 Einwohner sowie Städte- und Gemeindekooperationen mit einem verbindenden Projekt.
Foto: S. Loboda

Zum ersten Mal startet im Jahr 2020 der Bundespreis Stadtgrün, ausgelobt vom Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat. Damit werden vorbildliche, realisierte Praxisbeispiele auf öffentlichen Grün- und Freiräumen ausgezeichnet.
 
Start der Pflanzaktion in Rohrdorf im April 2019
Foto: StMELF

Ziel der bayernweiten Kampagne war es, auf die vielfältigen Leistungen der Streuobstbestände für Natur und Umwelt hinzuweisen.
 

Damit nicht Jahr für Jahr über 25 Millionen Weihnachtsbäume gekauft und kurze Zeit später einfach weggeworfen werden, hat sich die Baumschulbranche einiges einfallen lassen. So können Weihnachtsbäume seit einigen Jahren ...
 
Abb. 2: Der Ginkgo (Ginkgo biloba) im Schlosspark Riesa-Jahnishausen
Fotos: A. Roloff

Es werden Kandidatenvorschläge für Nationalerbe-Bäume gesammelt, für die Pflege-, Schutz- und Umfeld-Maßnahmen aus Sondermitteln gefördert werden können.
 
In Zukunft erhoffen sich die Eberswalder Wissenschaftler auch, dass dieses Institut für die HNEE ein eigenständiges Promotionsrecht erlangt.
Foto: HNEE

Mit Gründung des Biosphere Reserves Institute betritt die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) internationales Neuland. Erstmals wird hiermit eine wissenschaftliche Einrichtung zur umfassenden Unterstützung und Weiterentwicklung von Biosphärenreservaten etabliert. ...
 
Jeder Baum sei ein echter Zugewinn für das Klima, den Menschen, die Tiere und Pflanzen
Foto: S. Loboda

Vor zehn Jahren übernahmen 34 Schülerinnen und Schüler der Freien Schule Rügen in Dreschvitz die Patenschaft für eine Allee aus Linden- und Ahornbäumen in Klein Kubitz und damit Verantwortung für ...
 
So litten gerade Stadtbäume, die ohnehin schon mit erschwerten Bedingungen wie Standortknappheit, Umweltverschmutzungen oder Hunde-Urin zu kämpfen hätten, unter den erhöhten Temperaturen.
Foto: S. Loboda

Die Stadt der Zukunft benötigt dringend klimaresiliente Gehölze aus der gesamten Sortimentsbreite. Denn, so der Bund deutscher Baumschulen (BdB), in der Straßenbaumliste der Gartenamtsleiterkonferenz (GALK) werden zwar über 170 Baumarten ...
 
Ob Einzelbaum- oder Sammelspende, es gilt: sobald 500 € an Spendengeldern für einen Baum eingenommen wurden, gibt der Senat aus Mitteln des Landeshaushalts den Rest dazu.
Foto: S. Loboda

Der Senat von Berlin startete 2012 die Kampagne „Stadtbäume für Berlin“. Bewohner, Unternehmen und Verbände können Geld für die Neupflanzung eines Straßenbaumes spenden. Die diesjährige Veranstaltung der Kampagne zum Dank ...
 
Die Ausstellung thematisiert die Birke dabei interdisziplinär: Wie unterscheiden sich die Birkenarten? Welche Nutzungsformen sind bekannt?
Quelle: www.plan-birke.de

Am 28. November wird die Erlebnisausstellung „Die Birke – Dame des Waldes“ im Zentrum für Erneuerbare Energien Hermann Scheer in Eberswalde eröffnet. Interessenten sind dazu herzlich eingeladen (Einlass ab 16.30 ...
 
Foto: Stephan Loboda

Der Ausbau des deutschen Stromnetzes ist in aller Munde. Über bestehende Trassen wird hingegen wenig diskutiert. Dabei prägt allein das Hoch- und Höchstspannungsnetz mit rund 62.000 km Gesamtlänge einen bedeutenden ...
 

Blauregen, Portugiesische Lorbeerkirsche und Indianischer Flieder sind die klangvollen Namen nur einiger der Gehölzarten, die in diesem Jahr die strenge Prüfung des Arbeitskreises Gehölzsichtung beim Bund deutscher Baumschulen (BdB) durchlaufen ...
 

Am 24. Oktober fand das zweite Treffen mit den Bürgermeisterinnen, Bürgermeistern und Landräten der Region im Hessischen Umweltministerium zur Machbarkeitsstudie Biosphärenregion im Rheingau-Taunus-Kreis, der Stadt Wiesbaden und im Main-Taunus-Kreis statt. ...
 
Die Gewöhnliche Robinie (Robinia pseudoacacia) wurde zum Baum des Jahres 2020 ausgewählt – Erläuterungen von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
Foto: SDW/L. Gössinger

Die Gewöhnliche Robinie (Robinia pseudoacacia) wurde zum Baum des Jahres 2020 ausgewählt.
 
Foto: Andreas Roloff

Die vor über 300 Jahren in Mitteleuropa eingeführte Robinie ist der Baum des Jahres 2020 und für unsere heimische Flora eine Konkurrenz.
 
Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. ist die berufsständische Vereinigung und Interessenvertretung der Baumschulen.
Foto: ENA/BdB/Henry Herrmann

Unter dem Motto „Stadt.Plant.Grün“ lud der Bund deutscher Baumschulen (BdB) am 15. und 16. Oktober 2019 im Rahmen seiner EU-Kampagne „Grüne Städte für ein nachhaltiges Europa“ nach Berlin ein.
 
Der „Tag der Allee“ wird seit dem Jahr 2008 alljährlich am 20. Oktober ausgerichtet, dazu finden Veranstaltungen z.B. zur Alleenstraße statt.
Foto: Heidi Sprenger/BUND

Anlässlich des „Tages der Allee“ am 20. Oktober hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) die „Allee des Jahres 2019“ gekürt.
 
Der Forstbetrieb Arnstein beweist in seiner täglichen Arbeit, dass es in naturnahen, klimastabilen Mischwäldern mit einem klugen Naturschutzkonzept gelingen kann
Foto: BaySF

Heute (27.9.2019) findet der Naturschutztag der Bayerischen Staatsforsten statt, dieses Mal im Gramschatzer Wald des Forstbetriebs Arnstein. Rund 100 Experten und Interessierte treffen sich in diesem großen Waldgebiet vor den ...
 
Allein in den Städten fehlen mehrere Millionen Bäume, die abgeholzt und nicht nachgepflanzt wurden.
Foto: ENA/ BdB/Graf Luckner

Am 20. September will die Bundesregierung ihr großes Klimapaket beschließen. Dieses soll sicherstellen, dass Deutschland seine Klimaziele bis 2030 erreicht. Der Bund deutscher Baumschulen fordert, dass im zu beschließenden Maßnahmenpaket ...
 

Das Verwaltungsgericht Braunschweig hat mit Urteil vom 4.9.2019 entschieden, dass die Zulassung von Pflanzenschutzmittel nicht mit einer Biodiversitätsauflage, also einer faktischen Flächenstilllegung verknüpft werden darf.
 

Gründächer sind eine wirksame Maßnahme der Klimaanpassung. Sie sind ein Beitrag zum dezentralen Regenwassermanagement und entfalten eine dämmende Wirkung. Mit 2,7 Mio. € Fördermitteln werden in Berlin neue Gründächer gefördert.
 
Mehr Bäume für den Klimaschutz pflanzen – warum nicht auch im eigenen Garten?
Foto: Pixabay/BdB

Deutschlandweit wird aktuell zu großen Baumpflanzaktionen aufgerufen. Was liegt da näher, als im eigenen Garten mit Bäumen dem Klimawandel zu trotzen?
 
Blattabwurf bei Trockenheit
Foto: S. Krömer-Butz/SDW

Bäume haben unterschiedliche Strategien entwickelt, um mit Hitze und Trockenheit fertig zu werden. Doch wann endet die Trockenheitstoleranz und was geht im Inneren der Bäume vor?
 

Die „Rieselfeldlandschaft Hobrechtsfelde“ wurde am 22. August als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Durch die Beweidung der Fläche mit Rindern und Pferden soll am Rande von Berlin eine ökologisch ...
 
Der Seilbagger verfügt über einen Greifer und eine Seilwinde mit einem Seileinlauf in über 3 m Höhe , die am Arm des Baggers befestigt ist.
Foto: NLF

Um absterbende Bäume entlang von Straßen entnehmen zu können, setzt das Forstamt Münden nun auch auf Spezialtechnik aus Österreich. Dabei handelt es sich um sogenannte Seilbagger.