Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Baum und Natur

Auch in den Wäldern des niedersächsischen Forstamts Nienburg gibt es zahlreiche Vorkommen der Stechpalme. Man muss schon genauer hinschauen, um die stachelige, dauergrüne Art in den Wäldern zu entdecken.
Foto: NLF

Auch in den Wäldern des niedersächsischen Forstamts Nienburg gibt es zahlreiche Vorkommen der Stechpalme. Man muss schon genauer hinschauen, um die stachelige, dauergrüne Art in den Wäldern zu entdecken.
 
Echo DCS-2500
Foto: Echo Motorgeräte

Während bei den Benzin-Motorsägen das Profi-Segment eigentlich nur noch von zwei Herstellern dominiert wird, ergeben sich in der neuen Akkutechnik auch für kleinere Anbieter wieder Chancen. So auch für die ...
 
M. Volkmann, Imago Images

Mountainbik-Fahrer stoßen bei der Ausübung ihres Hobby nicht immer auf Verständnis. Besonders, wenn sie querfeldein durch den Wald fahren oder sogar illegale Trails anlegen. Auch Wanderer fühlen sich oft gestört. ...
 
Österreichischer Baum des Jahres 2021 sind Sommer- und Winterlinde.
Foto: Kuratorium Wald

Der Verein Kuratorium Wald kürt jährlich eine Baumart zum „Baum des Jahres“ in Österreich. Für 2021 sind dies die Sommer- und die Winterlinde.
 
In der zunehmenden Urbanisierung sollte das Pflanzen von Bäumen stärker in den Vordergrund rücken.
Foto: Luckner/BdB

In der Kampagne "Mehr grüne Städte für Europa" schlossen sich 13 europäische Länder zusammen, um die städtische Umwelt durch grüne Landschaftsgestaltung zukunftssicherer zu gestalten.
 
Green-City-Kampagne: Logo „Grüne Städte für ein nachhaltiges Europa”
Quelle: BdB

Belgien setzt sich gegen Projekte aus fünf weiteren Ländern durch. Die Preisverleihung fand im Rahmen eines Treffens zur erfolgreichen Nutzung von Grünflächen im städtischen Umfeld statt.
 
Landeswaldverband rät zum Aufenthalt im Wald - hier: Odenwald bei Eberbach
Foto: D. Hellmann

Das Gefühl einer überall lauernden Ansteckungsgefahr bringt große Verunsicherung und Belastungen mit sich. Der Landeswaldverband Baden-Württemberg empfiehlt in diesem Fall einen Ausflug in den Wald.
 
Die Waldschnepfe ist selten zu sehen. Dafür sind die Männchen in der Balzzeit im Frühling
Foto: FVA

Ein Projekt der Forstlichen Versuchsanstalt in Baden-Württemberg erprobt Methoden zur Erfassung der Art während der Balzzeit im Frühjahr. Nun gibt es die Ergebnisse zum Waldschnepfenmonitoring 2020.
 
Foto: F.O. Lürssen

Die österreichische LIECO, ein Unternehmen der Liechtenstein Gruppe, übernimmt die F. O. Lürssen Baumschul-Gruppe, den deutschen Marktführer für Forstpflanzen.
 
Foto: WBV

Mit einer gemeinsamen Pflanzaktion setzen Entscheidungsträger des Brandenburger Waldes am 9. Dezember ein Zeichen für die Übernahme heute von Verantwortung für morgen.
 
Die Ivenacker Eichen sind auch 2021 „Waldgebiet des Jahres“.
Foto: S. Loboda

Im zehnten Jahr der Ausrufung des Waldgebietes des Jahres durch den Bund Deutscher Forstleute wird die Auszeichnung für die „Ivenacker Eichen“ in Mecklenburg-Vorpommern um ein weiteres Jahr verlängert.
 
Forstrevierleiterin Susanne Gohde hat auf einer großen Fläche von 4,55 ha im Stadtwald Hann. Münden verschiedene Typen von Mischwäldern etabliert (20.000 Bäume). Hier zu sehen Weißtanne mit Einzelschutz. Bei der Pflanzung handelt es sich um eine vielfältige Bepflanzung in einem mit Rotbuche dominierten Bestand mit einem großen Anteil an Bergahorn-Vogelkirsche und kleineren Bestandteilen von Weißtanne, Esskastanie, Baumhasel, Schwarznuss und Roterle.
Foto: S. Gohde

Bauhaus hat in Kooperation mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald eine Klimawal-Aktion gestartet. 500.000 von 1. Mio. Bäume wurden bereits bewilligt. 100.000 davon sollen noch 2020 gepflanzt werden.
 
Zukunftsbäume für die Stadt – Neue Broschüre mit Auswahl von 65 stadtklimaverträglichen Baumarten aus der GALK-Straßenbaumliste
Quelle: BdB

Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) e. V. hat eine neue Broschüre mit Auswahl von 65 stadtklimaverträglichen Baumarten aus der GALK-Straßenbaumliste herausgegeben.
 

Der Präsident des Bunds deutscher Baumschulen Helmut Selders sprach mit Bundesministerin Julia Klöckner über den künftigen Umgang mit Saisonarbeitskräften in Coronazeiten.
 
Hier darf Deutschland wieder wilder werden.
Foto: T. Geisel/Stiftung Naturlandschaften Brandenburg

Die Stiftung Naturschutz Thüringen sowie die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg erwerben mit Mitteln aus dem Wildnisfonds der Bundesregierung insgesamt 400 ha, auf denen nun Wildnis entstehen darf. 
 

Die Verkehrssicherungspflicht an Bahntrassen wird hier neu geregelt. AGDW und Familienbetriebe fordern mehr Verantwortung für Trassenbetreiber.
 
Mit bis zu 140 Ausstellern zählt die Messe der Deutschen Baumpflegetage zu den größten in Europa.
Foto: AFZ-DerWald Archiv

Die Deutschen Baumpflegetage in der Messe Augsburg finden 2021 nicht statt. Der neue Termin ist für den 26. bis 28. April 2022 angesetzt.
 
Ein Forschungsteam der TU München und der University of Georgia (USA) zeigt erstmals am Beispiel von Bäumen, dass Epimutationen über die Lebenszeit einer Pflanze hinweg kontinuierlich zunehmen und zur Altersdatierung von Bäumen genutzt werden können. Im Bild zu sehen sind Pappeln im US-Bundesstaat Oregon.
Foto: Robert Schmitz / TUM-IAS

Ein Forschungsteam zeigt erstmals, dass Epimutationen genutzt werden können, um das Alter eines Baumes zu bestimmen. Das Team konzentrierte sich auf einen 330 Jahre alten Pappelbaum in den USA.
 
Es ging um Forschung zu den Themen Agrofostsysteme und der Wasserversorgung von Stadtbäumen
Bildschirmfoto

Im Mittelpunkt der Diskussion am 8. November standen die Bedeutung von Bäumen für eine widerstandsfähigere Flächengestaltung und -nutzung und der Stellenwert von Holz als nachwachsende Ressource.
 
Sieht aus wie in Schweden – (v.l.n.r.) Oliver Paul (Landratsamt Schwandorf), Hans Mages (Forstbetrieb Burglengenfeld), Wolfgang von Brackel (Flechtenkundler), Christina Meindl (Regierung der Oberpfalz) und Alwin Kleber (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Schwandorf) machen sich ein Bild von den Maßnahmen zur Rettung der Flechtenkiefernwälder bei Schwarzenfeld
Foto: F. Schuhbauer/BaySF

In der Oberpfalz waren noch vor wenigen Jahrzehnten ausgedehnte Kiefernwälder mit einem kargen, grauen Bodenbewuchs aus Flechten weit verbreitet. Heute sind die Flechten aus diesen Wäldern fast ganz verschwunden.
 
Foto: NLF

Der Themenpfad „Spur der Steine“ in Wolfshagen ist neuer Premium-Spazierwanderweg in Niedersachsen. Der beliebte Rundweg um den renaturierten Diabas-Steinbruch erhielt die besondere Auszeichnung vom Deutschen Wanderinstitut.
 
Die Stechpalme – Baustein unserer heimischen Biodiversität im Wald.
Foto: A. Roloff

Die Stechpalme ist Baum des Jahres 2021. Bundesministerin Julia Klöckner begrüßt die Wahl der immergrünen Laubbaumart. Ilex aquifolia kann beides: Strauch oder Baum, das ist abhängig von den Lichtverhältnissen.
 
Landrat Florian Wiedemann und Landtagsabgeordneter Martin Schöffel gratulieren dem Team des Forstbetriebs Fichtelberg, vertreten durch den Forstbetriebsleiter Winfried Pfahler, Revierleiter Peter Schöffel und stellv. Leiter Martin Hertel, zur Auszeichnung der Renaturierungsmaßnahmen auf der Königsheide als offizielles Projekt zur UN-Dekade „Biologische Vielfalt“
Foto: BaySF

Der Forstbetrieb Fichtelberg wurde ausgezeichnet. Das dort umgesetzte Projekt zur Renaturierung der Moore ist ein Beitrag der Bayerischen Staatsforsten zur UN-Dekade „Biologische Vielfalt“.
 
Diese Platane war aufgrund von schweren Bauschäden ein „Intensivpatient“. Dank erfolgreicher Sanierungsmaßnahmen und entsprechender Standortoptimierung trägt sie jetzt wieder ein gesundes, grünes Laubdach.
Foto: Gefa Fabritz

Viele Altbäume – besonders im innerstädtischen Bereich – haben die heißen, trockenen Sommer sehr zugesetzt. Deshalb ist die Sanierung von Altbäumen heute wichtiger denn je.
 
Foto: Werksfoto

Die App STIHL Holzliste bietet die Möglichkeit, alle wichtigen Informationen wie Baumart, Länge, Durchmesser und Güte schnell und einfach direkt im Bestand zu erfassen.