Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Bauhaus übernimmt Knauber Baumärkte

Die Bauhaus Gesellschaft für Bau- und Hausbedarf mbH & Co. KG Rheinland, Köln beabsichtigt, vier Märkte der Knauber Freizeit GmbH & Co. KG, Bonn zu übernehmen. Das Bundeskartellamt hat die geplante Übernahme in der ersten Prüfungsphase freigegeben.

Vier Standorte übernommen

Bauhaus will die Mietverträge von vier Standorten (Bad Neuenahr-Ahrweiler, Bonn-Endenich, Bergisch Gladbach-Bensberg und Pulheim) übernehmen oder mit den Vermietern neu abschließen. Weiterhin übernimmt die Baumarktkette sämtliche Mitarbeiter aller bisher sechs Knauber-Standorte.

Zwei Standorte schließen

Die beiden Knauber-Standorte in Troisdorf und Bad Godesberg sollen geschlossen werden. Der Energiehandel der Carl Knauber Holding GmbH & Co. KG ist von der angemeldeten Übernahme nicht umfasst.

Bauhaus baut Marktposition aus

Bauhaus ist auf den betroffenen vier regionalen Absatzmärkten rund um die bisherigen Knauber-Standorte schon mit eigenen Baumärkten vertreten. Dadurch baut das Unternehmen seine Marktstellung in den drei Regionalmärkten Bonn-Endenich, Bergisch Gladbach-Bensberg und Pulheim weiter aus. In der Region Bad Neuenahr-Ahrweiler hat der Zusammenschluss nur geringe Auswirkungen.

BKartA/Red.

Auch interessant

von