ABO
Baubeginn für das Projekt „Baumkronenpfad Ivenacker Eichen“

Baubeginn für das Projekt „Baumkronenpfad Ivenacker Eichen“

„Mit dem heutigen Tage werden die Ivenacker Eichen um ein Naturerlebnis reicher“, sagte der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus am 7.4.2016 in Ivenack (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) anlässlich des feierlichen Baubeginns des Projektes „Baumkronenpfad Ivenacker Eichen“ beim symbolischen ersten Spatenstich im Ivenacker Tiergarten.

Etwa 50.000 Besucher kommen jährlich in den Ivenacker Tiergarten. Diese erfolgreiche Entwicklung verdanken wir vielen engagierten Menschen. „Erfolg stellt sich jedoch erst ein, wenn alle Akteure – wie hier – zusammenarbeiten: Die Gemeinde, die Mitarbeiter des Forstamtes, die Mitglieder des Fördervereins und nicht zuletzt ein Mensch, der durch seine großzügige finanzielle Unterstützung eine maßgebliche Basis geschaffen hat“, würdigte der Minister in seiner Rede insbesondere Jost Reinhold. Neben seiner großzügigen Spende wird das Projekt mit 2,2 Mio. € aus den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) gefördert.
„Dieser Baumkronenpfad ist die größte Investition, die wir zur Verbesserung der Erlebbarkeit des Waldes im Land durchführen“, sagte Minister Backhaus. Auf 450 m würden die Besucher die unterschiedlichen Schichten des Waldes mit allen Sinnen wahrnehmen können. Von einem 40 m hohen Aussichtsturm, der auch mit einem Aufzug erreichbar sein wird, könne man einen Blick auf die faszinierende Landschaft genießen.
„Damit wird der Baumkronenpfad maßgeblich dazu beitragen, die einzigartige, naturräumliche Schönheit unseres Bundeslandes einmal mehr zu zeigen und die Bedeutung des Waldes als Natur- und Erlebnisraum zu unterstreichen“, betonte Dr. Backhaus.
LU Mecklenburg-Vorpommern

Auch interessant

von