Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Die Baumpflanzung am 1.12.2014 erfolgte in Anwesenheit von Vertretern der Firma Gollnest und Kiesel

Bäume für einen neuen Wald in Schleswig-Holstein

Der Holzspielzeughersteller Gollnest & Kiesel aus Güster spendet auch in diesem Jahr wieder für jedes in Schleswig-Holstein geborene Kind einen Baum. So sind es in diesem Jahr stolze 58.000 Bäume, die traditionell in den Wäldern der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten gepflanzt werden.
  
„Für jedes Kind, das in diesem Jahr in Schleswig-Holstein geboren wurde, pflanzen wir einen Baum, diesmal im Wald bei Ascheffel in der Försterei Hütten“, erläutert Fritz-Rüdiger Kiesel die Beweggründe des Spielzeugunternehmens. „Wir brauchen noch viel mehr Bürgerengagement für den Wald in unserem Bundesland, denn wir tragen Verantwortung nicht nur für uns, sondern auch für die Lebensverhältnisse der nachfolgenden Generationen“, ergänzte sein Geschäftspartner Gerhard Gollnest.
Wichtig sei für beide Inhaber, den Gedanken der Nachhaltigkeit zu unterstützen und mit den mittlerweile seit rund 10 Jahren größten privaten Waldspenden in diesem Bundesland auch die soziale und ökologische Verantwortung von Unternehmen darzustellen.
Ein Teil dieser Bäume wurde am 1. Dezember 2014 in Anwesenheit von Vertretern der Firma Gollnest & Kiesel, den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten, des Umweltministeriums und der Politik in der Försterei Hütten, Fresenboye, Damendorf/Ascheffel von Kindern der Klasse 4a der Grundschule Hüttener Berge und der Waldjugend Hütten gepflanzt.
Vorbildlich praktizierter Gemeinsinn – weitere Partner gesucht
Der stellvertretende Direktor der Schleswig-holsteinischen Landesforsten (AöR) dankte Gollnest & Kiesel für das beispielhafte Engagement. „Dies ist vorbildlich praktizierter Gemeinsinn und auch ein ökologischer Gewinn für diese Region und Schleswig-Holstein insgesamt“, so Lutz Boucsein. Um das Ziel der Neuwaldbildung für Schleswig-Holstein schneller erreichen zu können, würden sich die Landesforsten freuen, weitere Partner zu finden, die mit Neuwaldbildung durch eine Bindung von Kohlendioxid im Holz ihren Beitrag zum Umweltschutz leisten, betonte Lutz Boucsein außerdem.
Die Schleswig-Holsteinischen Landesforsten stellen in den Hüttener Bergen eine Fläche von 11,45 ha in den Gemeinden Damendorf, Groß Wittensee und Ascheffel für die Neuwaldbildung zur Verfügung. Auf dieser Fläche sollen Stiel-Eichen, Rot-Buchen, Hainbuchen, Roterlen, Wildkirschen und einige heimische Sträucher sowie ein paar alte Obstbaumsorten gepflanzt werden.
 
Schleswig-Holstein ist mit nur rund 10 % Anteil an der Landesfläche das waldärmste Flächenland Deutschlands. Die Erhöhung des Waldanteils auf mindestens 12 % ist eine Generationenaufgabe.
Die Gollnest & Kiesel KG ist einer der bedeutenden Holzspielzeughersteller Europas und das größte Spielzeugunternehmen Norddeutschlands. Das Unternehmen wurde vor über 30 Jahren von den Inhabern Gerhard Gollnest und Fritz-Rüdiger Kiesel gegründet. Auch im nächsten Jahr wollen die beiden Inhaber sich wieder für ein Stück neuen Wald engagieren.
Schleswig-Holsteinische Landesforsten
Die Baumpflanzung am 1.12.2014 erfolgte in Anwesenheit von Vertretern der Firma Gollnest und Kiesel den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten

Auch interessant

von