ABO
Baden-Württemberg: WaldMobil-Angebot wird ausgebaut

Baden-Württemberg: WaldMobil-Angebot wird ausgebaut

„Der Wald ist der beliebteste Erholungsort der Baden-Württemberger – täglich besuchen ihn rund zwei Millionen Menschen. Das Ökosystem Wald ist zugleich ein faszinierender Lernort, um ökologische Zusammenhänge zu begreifen. WaldMobile ermöglichen Kindern, spielerische Einblicke in die Vielfalt des Lebensraums Wald zu gewinnen“, sagte der baden-württembergische Verbraucherminister Alexander Bonde bei der Einweihung des neuesten WaldMobil-Modells des Landesverbands Baden-Württemberg der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) am 2. August in Stuttgart. Mit Ferngläsern, Lupen, Mikroskopen und anderen Untersuchungsgeräten bilden die WaldMobile eine Basisstation für die eigene Walderkundung. Die Nachfrage nach Waldtagen mit den WaldMobilen sei ungebrochen hoch, so Bonde.
1992 ging auf Initiative der SDW das erste WaldMobil Deutschlands auf Tour. Es ist am Haus des Waldes in Stuttgart-Degerloch stationiert und fährt von dort aus an 160 Tagen im Jahr zu Schulen, Kindergärten und Feriengruppen. Seit Projektbeginn konnten über 60000 Kinder im Wald betreut werden, so der Vorsitzende der SDW Baden-Württemberg, Ulrich Burr. ForstBW und die SDW arbeiten seit vielen Jahren gemeinsam an der Aufgabe Waldpädagogik.

Die große Nachfrage veranlasste die SDW im Jahr 2008, für die Region Mittel- und Südbaden ein weiteres Mobil bereitzustellen. Noch 2012 wird ein WaldMobil im Ostalb- und Rems-Murr-Kreis zur Verfügung stehen.

MLR BW

Auch interessant

von