Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Baden-Württemberg: Markgräfler Wertholzsubmission abgeschlossen

Am 27. Januar fand die 46. Markgräfler Wertholzsubmission in Müllheim (Baden) statt. Sowohl von staatlichen als auch kommunalen und privaten Waldbesitzern wurde mit 855 Fm die höchste Menge in der Geschichte der Markgräfler Wertholzsubmissionen angeboten. Der Durchschnittspreis über alle Sortimente und Holzarten lag mit 489 €/Fm gut 20 % über dem des Vorjahres.

Der mit Abstand größte Teil des Angebotes bestand aus Eiche. Das Interesse an Eiche war sehr gut, so dass das Angebot zu 100 % abgesetzt wurde. Gegenüber dem Vorjahr sind die Eichenpreise im Mittel aller Qualitäten bei praktisch gleicher Messzahl um 15 % auf 532 €/Fm gestiegen. Für Teilfurnier-Qualitäten sind die Preise ca. 11 % höher. Im hochwertigsten Segment Furnier haben sie um 12 % zugelegt.

Die Buche, bei der im Vergleich zum Vorjahr mit 42 Fm nur die Hälfte der Menge angeboten wurde, konnte die Vorjahrespreise nicht ganz erreichen. Der Durchschnittspreis sank von 178 €/ Fm im Jahr 2010 auf diesjährig 174 €/ Fm.

 

Bei Esche zeigt sich ein moderat verbessertes Preisniveau. Im Jahr 2010 wurden durchschnittlich 176 €/Fm erzielt, in diesem Jahr waren es 215 €/Fm. Die angebotene Menge war doppelt so hoch wie im Vorjahr.
Holzmarktinfo

Auch interessant

von