Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Alle Beiträge von "martin.steinfath@dlv.de"

Baumart der Zukunft: Mit der Tanne kann Andreas Pommer im Bergland gut wirtschaften.
Foto: M. Jahns

Andreas Pommer ist Förster und Sachse, der das forstliche Handwerk von der Pike auf gelernt hat. Sein Credo lautet: „Der Waldumbau hört nicht bei der Waldverjüngung auf, er fängt damit ...
 
Revierförsterin Monique Müller von der Stiftung August Bier berät Regina und Bernd Ruppert in waldbaulichen und anderen Fragen.
Foto: Max Jahns

Im Juli vergibt forstraxis.de den DEUTSCHEN Waldpreis 2020. In der Kategorie Waldbesitzer/in des Jahres haben es drei Bewerber/innen in die engere Auswahl geschafft: eine von ihnen ist Dr. Regina Ruppert ...
 
„Ich brenne für meine Job.“ Uta Krispin liebt den strukturreichen, naturnahen Wald.
Foto: M. Jahns

Uta Krispin ist Leiterin des Forstreviers Erfurt des Thüringer Forstamts Erfurt-Willrode. Die engagierte Försterin meistert den Spagat zwischen forstlichem Alltag und vielfältigen Ansprüchen der Waldbesucher. Nun ist Uta Krispin als ...
 
Eberhardt Guba - ein Förster, der von Kindesbeinen an im und mit dem Wald arbeiten wollte
Foto: M. Jahns

Eberhardt Guba nimmt man sofort ab, was er sagt. Und wenn er einem zum Beispiel klarmachen will, dass ihm sein Beruf als Revierförster nach 39 Jahren immer noch viel Freude ...
 
Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) besteht seit 1949 als forstpolitische, berufsständische und gewerkschaftliche Vertretung der Forstleute und Angestellten in allen Waldbesitzarten.
Quelle: BDF

Nachhaltig bewirtschaftete Wälder tragen zu Klimaschutz und Klimaanpasung bei. Eine Bestätigung für die Arbeit der Forstleute, so der Bund Deutscher Forstleute. Daran muss weiter festgehalten werden.
 
NRW-Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser.
Foto: Land NRW / R. Sondermann

Trockenheit und Borkenkäfer machen Wäldern zu schaffen, NRW plant zusätzliche Unterstützung für Waldbesitzer.
 
Georg Schirmbeck, Präsident des Deutschen Forstwirtschaftsrats DFWR)
Foto: DFWR

Der DFWR erinnert am Tag der biologischen Vielfalt daran, dass Wälder und deren nachhaltige Bewirtschaftung zu einer besonderen Vielfalt führen.
 
Die Gewöhnliche Robinie (Robinia pseudoacacia) wurde zum Baum des Jahres 2020 ausgewählt – Erläuterungen von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
Foto: SDW/L. Gössinger

Der Tag des Baumes muss sich dieses Jahr den Coronazeiten anpassen. Die SDW legt ihre Pflanzungen in den Herbst. Forstliche Verbände weisen auf die Bedeutung und Gefährdungen des Waldes hin.
 
Der Großbrand auf dem Hömerich bei Gummersbach ist am 20. April 2020 ausgebrochen und hat nach aktuellen Schätzungen etwa 50 Hektar Wald zerstört.
Foto: MULNV NRW

Vor allem die Stadt Gummersbach sowie die Kreise Viersen, Olpe und Düren waren in den letzten Tagen vom Waldbrand betroffen. Es besteht weiterhin akute Gefahr.
 
Die Deutsche Baumpflegetage 2020 wurden aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Dafür sind online sechs Video-Beiträge zu sehen.
Foto: M. Steinfath

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die Deutschen Baumpflegetage 2020 leider abgesagt werden. Nun sollen Filmbeiträge mit News zur Tagung informieren.
 
Martin Steinfath, Redaktionsleiter forstpraxis.de
Foto: dlv

Ist Forstwirtschaft derzeit noch möglich? In dieser unsicheren Zeit wende ich mich, als Redaktionsleiter von forstpraxis.de, direkt an Sie, liebe Leserinnen und Leser.
 
Waldverjüngung: In Bayern wurde das Förderprogramm für den Privatwald neu aufgelegt. Die Konditionen für die Aufforstung haben sich deutlich verbessert.
Foto: Manumedia

Millionen-Programm für klimafeste Wälder: Zuschüsse für private Waldbesitzer und Kommunen, die zukunftsfähige Mischwälder pflanzen, pflegen und erhalten, werden in Bayern nahezu verdoppelt.
 
Eröffnung der 5. KWF-Tagung 2019 am 26.6. 2019 in Richberg.
Foto: KWF

Am Morgen des 26. Juni wurden die 5. KWF-Thementage im hessischen Richberg eröffnet. An zwei Tagen werden Arbeitsverfahren und Maschinen für Walderschließung vorgestellt.
 
Außenansicht des Plenarsaals des Sächsischen Landtags
Foto: Steffen Giersch

Der Schadholzanfall durch Stürme und Insekten summiert sich in Sachsen auf weit über 3 Mio. Kubikmeter. Ein regionales Krisenmanagement wird aufgabaut.
 
Ministerin Otte-Kinast mit Polarisationsbrille am 3D Luftbildanalyse-Arbeitsplatz, Dirk Weddig (Mitarbeiter i. Sachgebiet Fernerkundung/GIS, Bildmitte) und Prof. Hermann Spellmann (Leiter der NW-FVA, Bild links)
Foto: NW-FVA

Am 4. Februar 2019 besuchte die Niedersächsische Forst-Ministerin Barbara Otte-Kinast die Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt (NW-FVA).
 
Nadelindustrieholzpreise in Schweden bis zum 4. Quartal 2018
Grafik: HMI

Die Preise für Nadelindustrieholz sind in Schweden im Jahr 2018 rasant angestiegen. Dabei konnten alle Holzarten kräftig zulegen.
 
Erneuter Wolfsnachweis in Rheinland-Pfalz
Foto: Landesforsten RLP Lamour, Hansen

In Rheinland-Pfalz wurd wiederum ein Wolfsvorkommen bestätigt. Mit dem neuen Foto-Nachweis wurden bisher in 16 Fällen Wölfe in Rheinland-Pfalz nachgewiesen.
 
Michaela Kaniber Bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Foto: StMELF

Für die Land- und Forstwirtschaft stellt der Freistaat Bayern 2019 und 2020 jeweils mehr als 1,5 Mrd. Euro zur Verfügung. Für den Aufbau klimatoleranter Mischwälder werden 15 Mio. Euro bereitgestellt.
 
Ausstellung mit Fotowand: Geben Sie dem Wald ein Gesicht, Ihr Gesicht. Und schenken Sie sich eine bleibende Erinnerung an diese Ausstellung über unsere Wälder, ihre Funktion und das Unternehmen, das sie bewirtschaftet.
Foto: BaySF

Am 11. Januar 2019 eröffnete die bayerische Forstministerin Michaela Kaniber in München die neu konzipierte Ausstellung „Wertewald“ der Bayerischen Staatsforsten (BaySF).
 
Viele Wege führen durch den Wald: Wanderwege, Reitwege, Radwege, Jogging-Routen, Geo-Cache-Trails, Ski-Strecken und Spazierpfade
Foto: Daniela Tröger

Lichte Wälder, sanierte Wanderwege und Sitzbänke, so möchte der Staatsbetrieb die Wanderwege attraktiver gestalten. Forstwirte setzten die Maßnahmen mit der Unterstützung der Waldbesitzer um.
 

Die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg entlässt die ersten Absolventen des Master-Studiengangs Forstwirtschaft ins Berufsleben
 
Aus dem Hörsaal hinein in die forstliche Praxis: Forstbetriebsleiter Florian Vogel erklärt den Studierenden die bevorstehenden Arbeiten.
Foto: BaySF

14 Studierende der Forstwirtschaft absolvierten von August bis Ende September ein Praktikum bei den Bayerischen Staatsforsten im Forstbetrieb Rothenbuch.
 
Das sogenannte Folienlager ist eine Alternative zum aufwendigen Wasserlager und zur Behandlung des Holzes mit Pflanzenschutzmitteln.
Foto: Niedersächsische Landesforsten

Der Fichtenborkenkäfer fordert in weiten Teilen der Niedersächsischen Landesforsten erhöhte Aufmerksamkeit der Försterinnen und Förster.
 

Literaturhinweise aus „Ansätze einer Zukunftsvision für den europäischen Wald“ von Eduardo Rojas-Briales (AFZ-DerWald 15/2018):   [1] UN (2012): The future we want. http://www.un.org/ga/search/view_doc.asp?symbol=A/RES/66/288&Lang=E. [2] McLain, R; Lawry, S.; Ojanen, M. (2018): Fisheries’ property ...
 
Der "Blickpunkt Waldschutz" der LWF wird mehrere Male im Jahr als Newsletter herausgegeben.
Foto: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF)

Die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft warnt in ihrem Blickpunkt Waldschutz 09/2018 vor dem starken Befall durch den Fichtenborkenkäfer.