ABO

Alle Beiträge von "joerg.fischer@dlv.de"

BaySF-Berufsjäger Max Schmid (l.) und BaySF-Forstwirt Josef Holzner (r.) mit der DAV-Gruppe vor dem Hochkalter
Foto: BaySF

Während einer Aktionswoche des Deutschen Alpenvereins halfen sechs Freiwillige bei der Schaffung von artenreichen, klimatoleranten Bergmischwäldern im Rahmen der Schutzwaldsanierung.
 
Biotoppflege für das Birkwild: BaySF-Förster Hubert Graßl (l. u.) und das LBV-Team unter der Leitung von Jochen Goldmann (o. r.) mit der Hinweistafel des DAV-Projekts „Natürlich auf Tour“ am Hochschlegel
Foto: BaySF

In Zusammenarbeit zwischen Bayerischen Staatsforsten und dem Landesbund für Vogelschutz wurden am Hochschlegl Biotope für das Birkwild gepflegt.
 
Borkenkäfer wie der Buchdrucker stellen insbesondere nach Extremwetterereignissen eine große Gefahr für Fichtenbestände dar.
Foto: Archiv AFZ-DerWald

Die Fichtenborkenkäfer zeigen nach wie vor eine starke Befallsaktivität. Intensive Käfersuche und schnelle Aufarbeitung sind auch jetzt noch unerlässlich.
 
Die Veranstaltung fand auf dem und um das Gelände der FVA in Freiburg statt.
Foto: J. Fischer

Am 2. Juli 2018 trafen sich 20 Forstleute aus Baden-Württemberg zu einem regionalen Netzwerktreffen des Jungen Netzwerks Forst (JNF).
 
Die Festveranstaltung fand im historischen Hörsaal des Kaiserin-Friedrich-Hauses statt.
Foto: S. Loboda

Die diesjährige 68. Jahrestagung des Deutschen Forstwirtschaftsrates (DFWR) vom 24. bis 26. Juni in Berlin stellte den Privatwald in den Mittelpunkt.
 
Verbreitungskarten: Der Vogelbeerbaum (Sorbus aucuparia) mit ihren leuchtend roten Früchten kommt in weiten Teilen der Schweiz vor, die Lärche (Larix decidua) hauptsächlich südlich des Alpenhauptkamms.
Foto: Simon Speich/WSL

Auf der Website des Schweizerischen Landesforstinventars LFI lassen sich mit wenigen Klicks Verbreitungskarten einzelner Baumarten in der Schweiz erstellen.
 
Foto: Privat

Gerhard Ruge ist am 21. Juni im Alter von 90 Jahren völlig unerwartet verstorben. Sein berufliches Leben wurde geprägt durch sein Wirken im Arenbergischen Forstamt Schleiden.
 
Baumkulturtage 2018:Spannende Betriebsbesichtigung der Schreinerei Brändlin, die sehr viel Walnuss verarbeitet.
Foto: P. Reidel

Die zweiten BaumkulturtaWge fanden vom 31. Mai bis zum 3. Juni in Badenweiler statt. Und dieses Mal drehte sich alles um die Walnuss.
 
Die Waldbrandgefahr in Hessens Wäldern steigt.
Foto: Harry Hautumm /pixelio.de

Das Hessische Umweltministerium warnt angesichts der sommerlichen Temperaturen erneut vor einer zunehmenden Brandgefahr in den hessischen Wäldern.
 
Der neu gewählten Vorstandes des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege (DVL) e. V. (v.l.): Kai Pönitz, Reinhard Baier, Ute Grothey (stv. Vorsitzende), Florian Meusel (stv. Vorsitzender), Volker Viehweg, Josef Göppel MdB a.D. (Vorsitzender), Volker Diefenbach, Matthias Schillo, Thilo Kummer MdL, Dr. Kai Frobel, Ulrich Müller, Romuald Bittl; es fehlen: Marlies Fritzen MdL, Gerald Krämer, Dr. Gerhard Bronner
Foto: DVL

Josef Göppel wurde beim Deutschen Landschaftspflegetag im thüringischen Schnett mit 83 von 83 Stimmen als Vorsitzender des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege e.V. (DVL) wiedergewählt.
 
„ECKI“: Die Preisträger aus 2016
Foto: SDW Thüringen

Der Landesverband Thüringen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald lobt den Waldpädagogikpreis „ECKI“ zum sechsten Mal aus. Dieser wird im Oktober 2018 in Erfurt verliehen.
 
Richard Heß
Foto: HessenForst

Nach über 40 Jahren im Landesbetrieb HessenForst wurde der leitende Forstdirektor Richard Heß am 7. Juni 2018 in den Ruhestand verabschiedet.
 
Arnsteins neuer Forstbetriebsleiter Christoph Riegert (l.) mit Vorstand Reinhardt Neft
Foto: BaySF

Forstdirektor Lothar Kiennen geht in den Ruhestand. Seit 2005 war er Leiter des Forstbetriebs Arnstein der BaySF. Nachfolger ist Christoph Riegert.
 
Die ANDREAS STIHL AG & Co. KG zahlt den Beschäftigten in diesem Jahr eine freiwillige Erfolgsprämie in Höhe von 60 Prozent eines Monatsgehalts.
Foto: ANDREAS STIHL AG & Co. KG, Waiblingen

Die ANDREAS STIHL AG & Co. KG beteiligt die Mitarbeiter wieder am Unternehmensergebnis und zahlt den Beschäftigten in diesem Jahr eine freiwillige Erfolgsprämie in Höhe von 60 Prozent eines Monatsgehalts.
 
23 Teilnehmerinnen der Wahlers-Frauentour nach Finnland vor der Verladstelle, von wo aus Ponsse Forwarder und Harvester mit dem Zug abtransportiert werden.
Foto: Wahlers-Dreeke

Die Wahlers-Frauentour 2017 zu Ponsse ins finnische Vieremä stand ganz im Zeichen des hundertjährigen Jubiläums, das die Finnen am 6. Dezember 2017 feierten. Was geboten wurde:
 
Mit einer speziellen Seiltechnik kletterten die Teams in die 35 Meter hohen Baumkronen über hundertjähriger Eichen.
Foto: NLF

Ziel des Projekts "FitForClim" ist die Auswahl und genetische Sicherung besonders vitaler, leistungsstarker und qualitativ hochwertiger Kiefern, Lärchen, Fichten, Eichen, Berg-Ahorne und Douglasien.
 
Welche Anforderungen haben Sie an Nutzfahrzeuge?
Quelle: agri-EXPERTS

Welche Anforderungen haben Sie an kleinere Nutzfahrzeuge, die Sie in Ihrem Betrieb einsetzen? Diese Frage stellt agri EXPERTS in seiner aktuellen Umfrage.
 
Selbst harter Frost, wie hier im Forstamt Finsterbergen, hat keine Folgen für Waldbäume, Früh- und Spätfröste hingegen sehr wohl.
Foto: H. Sproßmann

Bäume helfen sich mit Frostschutzmittel selbst, sehr tiefe Wintertemperaturen zu überstehen. Gefährlich sind für manche Baumarten hingegen zu früher oder später Frost.
 

Das Ausstellerverzeichnis der RegioForst Chemnitz 2018 ist online. Hier finden Sie alle Firmen auf einen Blick. (Stand: 23. Februar 2018):
 
Foto: Landesforsten.RLP.de/Sebastian Kuchenbecker

Bei der am 19. und 21. Februar von Landesforsten Rheinland-Pfalz organisierten Wertholzsubmission Mittelrhein-Mosel wurden rund 2.546 Fm Wertholz angeboten. Die Ergebnisse im Überblick:
 
Grafik: VTH Verband Technischer Handel

Die im vergangenen Jahr in Kraft getretene PSA-Verordnung der Europäischen Union (EU) ist ab dem 21. April 2018 verbindlich anzuwenden.
 
Foto: FoWi

Die 13.000ste PONSSE-Maschine, ein Harvester Ergo 8w, wurde am 1. Februar 2018 feierlich von Wahlers Forsttechnik an die FoWi GmbH + Co. KG im niedersächsischen Wiegersen übergeben.
 
Scan für das Herbarium: Nach dem Scannen des getrockneten Pflanzenmaterials wird deutlich, dass die Farben durch den Trocknungsprozess nicht verfälscht werden.
Foto: K. Beyer

Die Anlage eines Herbariums im Rahmen der Ausbildung ist für angehende Förster, Biologen u. ä. oft Pflicht. Aber was ist zu tun, wenn die Zeit einmal knapp wird?
 
Das Modellprojekt „Klimaholz” soll Transportwege in der Holzwirtschaft verkürzen.
Foto: J. Fischer

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit fördert im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative das Modellprojekt Klimaholz.
 
Forst-Biathlon: Staffelstart der bayerischen Mannschaft in Südtirol
Foto: BaySF

Bereits zum 50. Mal fanden die Wettkämpfe im Forst-Biathlon statt. Für eine einmalige Stimmung sorgten über 1.200 Teilnehmer im Weltcupstadion von Antholz.