ABO

Alle Beiträge von "administrator"

Die Donau verbindet zehn Länder und ist ein kosten- und energieeffizienter Transportweg für Roh- und Endprodukte am Bioenergiemarkt.
Quelle: www.interreg-danube.eu

Im Rahmen des EU-Projekts ENERGY BARGE (INTERREG Donauraum) wird noch bis zum 30.6. 2019 die stärkere Nutzung der Donau als Transportweg für Biomasse untersucht. Außerdem sollen Häfen entlang der Donau ...
 

Bundeswaldministerin Julia Klöckner: „Die Schäden in den Wäldern sind dramatisch“ – Ministerium fördert zusätzlich Maßnahmen zur Prävention bei Extremwetterlagen
 
Nach Orkantief Kyrill auch im Freistaat oft auf Kahlflächen eingesetzt: Wuchshüllen zum Schutz von Jungpflanzen, hier im Thüringer Forstamt Finsterbergen.
Foto: H. Sproßmann

ThüringenForst hat nach dem Orkantief Kyrill 2007 in zehn Jahren über 170.000 Wuchshüllen im Staatswald ausgebracht, um die Pflanzen zu schützen.
 
Ernst-August von der Wense
Foto: Privat

Am 14. November feierte Ernst-August von der Wense seinen 90sten Geburtstag. 24 Jahre lang hat er das niedersächsische Forstamt Fuhrberg geleitet.
 
Der Waldbesitzerverband für Rheinland-Pfalz e.V. ist die Interessenvertretung der nichtstaatlichen Waldbesitzer in Rheinland-Pfalz.
Foto: WBV RP

Anlässlich der Mitgliederversammlung des Waldbesitzerverbandes für Rheinland-Pfalz am 13. November in der Stadthalle in Boppard fordern private und kommunale Waldbesitzer wegen der Auswirkungen des Klimawandels auf den Wald Hilfe von ...
 
Im Vorstand des internationalen Verbandes ist man überzeugt, dass Christian Kühnhold der EPAL wichtige Impulse für eine erfolgreiche Weiterentwicklung geben wird.
Foto: EPAL

Seit Oktober 2018 ist Christian Kühnhold neuer CEO bei der European Pallet Association e.V. (EPAL).
 

Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie Sachsen-Anhalt stellt in Sachsen-Anhalt Samen für sechs Mio. Forstpflanzen aus Landesdarre bereit.
 
Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse der Waldorfschule Benefeld beim Pflanzen von Eichen zusammen mit Matthias Metzger von der Klosterforsten-Management GmbH (Mitte).
Foto: H.-J. Wege

Am 6. November pflanzten Forstwirte der Klosterforsten Niedersachsen mit Schülern der Waldorfschule Benefeld 100 Eichen und Edelkastanien.
 
In Rheinland-Pfalz wurde erstmals eine Flechtenart gefunden, die noch nirgends vorher beschrieben wurde: Die Hunsrück-Warzenflechte.
Foto: K. Funk/ NLPHH

Im Nationalpark Hunsrück-Hochwald im Naturwaldreservat Ruppelstein, Rheinland-Pfalz, wurde erstmals eine neue Flechtenart gefunden.
 
Foto: BaySF

Am 9. November wurde in Burglengenfeld ein „Grünes Klassenzimmer“ eröffnet. Es bietet die Möglichkeit, den Unterricht praxisbezogen in den Wald zu verlagern.
 
Die Flatter-Ulme ist Baum des Jahres 2019.
Foto: A. Roloff

Im Jahr 2019 rückt die Baum des Jahres Stiftung eine Ulmenart ins Licht der Öffentlichkeit, die bisher wenig bekannt ist: Die Flatterulme.
 

Das Qinghai-Tibet-Plateau – einst eine große, kalte Einöde – ist heute Standort eines chinesischen Aufforstungsprojekts von der Größe Frankreichs. Was Peking damit zu erreichen versucht, ist die Bekämpfung der Wüstenbildung ...
 
Foto: A. Friedrich

Gleich an zwei Tagen präsentierte Konrad Forsttechnik die neuesten Investitionen am Firmenstandort in Preitenegg. Am 21. September standen die Kunden im Mittelpunkt, tags darauf öffnete man die Werkstore für die ...
 

Der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt begrüßt den am 7. November in den Sächsischen Landtag eingebrachten Antrag „Weitere Schritte zum sachlichen Umgang mit dem Wolf – Sächsische ...
 
Prof. Dr. Eberhard Gärtner
Foto: Archiv NW-FVA

Am 25. Oktober 2018 verstarb der 1930 in Dresden geborene Prof. Dr. Eberhard Gärtner, ehemaliger Leiter der hessischen forstlichen Versuchsanstalt.
 
Die fraktionsübergreifende Parlamentsgruppe Kulturgut Alleen wurde in der Wahlperiode 2013 bis 2017 des Deutschen Bundestages gegründet.
Foto: Tom Maelsa

Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. bestärkt im Rahmen einer Veranstaltung der Parlamentariergruppe Kulturgut Alleen im Deutschen Bundestag die Abgeordneten darin, sich für dieses nationale Erbe einzusetzen.
 
Angesichts der Borkenkäferplage ist festzuhalten: Die DBU ist gesetzlich verpflichtet ihr möglichstes zu tun, um die Plage einzudämmen.
Foto: DBU/Detlef Stremke

Die Borkenkäfer haben sich wie an vielen anderen Orten in Mitteldeutschland auch auf der rund 1.900 ha großen DBU-Naturerbefläche Pöllwitzer Wald in Thüringen eingenistet.
 
Starkes Totholz der Buche: Frisch könnte es gutes Brennholz geben, hier ist es aber wertvoller Lebensraum.
Foto: S. Neubauer, BaySF

Im Zuge der naturnahen und nachhaltigen Bewirtschaftung ihrer Wälder setzen die Bayerischen Staatsforsten auf ein konsequentes Management von Totholz.
 

Der Sturm „Vaia“ hat in der Nacht auf den 30. Okober lokal für Orkanböen mit bis zu 130 km/h gesorgt. Laut ersten Erhebungen in Italien, Österreich, Slowenien und der Schweiz ...
 
Der SaarForst Landesbetrieb, der die Durchführung der Kalkungsmaßnahmen organisiert und überwacht, weist darauf hin, dass die zur Kalkung vorgesehenen Flächen weiträumig abgesperrt und ausgeschildert werden.
Foto: SaarForst Landesbetrieb

In den kommenden Wochen werden im saarländischen Staatswald wieder Kompensationskalkungen durchgeführt. Gekalkt wird eine Fläche von rund 950 ha.
 
In Mecklenburg-Vorpommern sind Schutz und fachgerechte Pflege im Alleen-Erlass vom Dezember 2015 festgeschrieben.
Foto: S. Loboda

Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus mahnte aus Anlass der 14. Alleentagung am 7. November in Güstrow den sorgsamen Umgang mit den Alleen im Land an.
 
Foto: Conrad/NLF

Quellen, Bäche und Flüsse naturnah gestalten, Trinkwasser schützen und Menschen vor Hochwasser bewahren – so lautet der Auftrag einer Arbeitsgruppe mit Namen „Gebietskooperation Weser-Nethe“.
 
In den Baumkronen zu Hause: Dr. Margaret Lowman von der California Academy of Sciences gibt bei den Deutschen Baumpflegetagen Einblicke in ihre Baumkronen-Forschung.
Foto: Magaret Lowman

Vertrag mit Augsburg um fünf Jahre verlängert: Vom 7. bis 9. Mai 2019 gehen die Deutschen Baumpflegetage in der Fuggerstadt in die 27. Runde.
 
Der Bund Deutscher Forstleute fordert von der neuen Bundesregierung die Einrichtung eines Bundesamtes für den Wald.

Anlässlich der Einkommensrunde 2019 diskutierten die Forstleute am 5. November in Templin gemeinsam mit dem dbb beamtenbund und tarifunion (dbb) über die gerechte Bezahlung der Menschen, die das wertvolle Ökosystem ...
 
Ein Arbeitsplatz in luftiger Höhe: Forstwirt Peter Buchbinder erklimmt bei der Ernte von Fichtenzapfen im Forstbetrieb Fichtelberg der Bayerischen Staatsforsten die höchsten Bäume.
Foto: BaySF

Forstwirte der Bayerischen Staatsforsten sammelten am 31. Oktober Fichtenzapfen. Dazu kletterten sie in der Nähe von Fichtelberg bis in die Baumspitzen.