ABO
Ausdehnung der Waldreservatsfläche im Schweizer Wald

Ausdehnung der Waldreservatsfläche im Schweizer Wald

Wald bedeckt rund ein Drittel der Schweizer Landesfläche und wird durch vielfältige topografische und klimatische Bedingungen geprägt. Dies wirkt sich direkt auf die Vielfalt der vorhandenen Waldlebensräume und der darin lebenden Arten aus. Deshalb spielt der Wald für die Biodiversität in der Schweiz eine bedeutende Rolle.
Verschiedene Waldlebensräume sind jedoch selten geworden, was viele darauf angewiesene Arten bedroht. Gezielte Fördermaßnahmen sind daher notwendig. Im Rahmen der Waldpolitik 2020 haben sich Bund und Kantone dazu verpflichtet, die Schutzgebietsfläche im Wald auszuweiten, von heute rund 5 % auf 10 % der Waldfläche bis zum Jahr 2030. Damit wird der Wald wesentlich zur ökologischen Infrastruktur und zum Erhalt der Ökosystemleistungen beitragen. Diese Ausdehnung der Waldreservatsfläche trägt zur Zielerreichung der Strategie Biodiversität Schweiz bei.
Um den Erhalt der Lebensräume und die Artenvielfalt im Wald zu stärken, sind mehr finanzielle Mittel nötig. Der Bundesrat ist bereit, das Engagement des Bundes im Rahmen des Aktionsplan zur Strategie Biodiversität Schweiz von zurzeit rund 10 Mio. CHF pro Jahr zu verdoppeln, sofern die Kantone ihren Anteil ebenfalls dazu beisteuern. Die Kantone werden dazu demnächst konsultiert.
Die Vollzugshilfe zur Förderung der Waldbiodiversität liegt nun vor. Sie legt Ziele und Maßnahmen für die Regionen fest. Auf dieser Basis bestimmen Bund und Kantone im Rahmen von Programmvereinbarungen die konkreten Umsetzungsschwerpunkte. Die Vollzugshilfe wurde gemeinsam mit den Kantonen und den Interessenverbänden erarbeitet.
Bundesamt für Umwelt BAFU

Auch interessant

von